Dinkel-Christstollen mit Cranberries und Marzipan

Ach, gibt es etwas Schöneres als den Herbst? Man darf stundenlang in der Küche stehen, da das Wetter draußen ja ohnehin Mist ist und kann sich in neuen Kreationen oder alten Klassikern für die Adventszeit austoben. So ist auch dieser ehrliche Christstollen entstanden. Mit viel gutem Butterschmalz, in Rum eingelegten Cranberries und einer Marzipanfüllung. Hm, na habt ihr Lust auf ein Stück bekommen?

Ihr benötigt:

Backblech mit Backpapier
Große Schüssel
Kleines Sieb für den Puderzucker
Backpinsel
Backmatte, bemehlt
Wer hat, eine Stollenform (optional)

Zutaten:
Vorteig:

2 Würfel Hefe
70ml Milch
1 TL Zucker
40g Dinkelmehl 630

Hauptteig:

500g Dinkelmehl 630

70 ml Milch

90 g Rohrohrzucker

85g Butterschmalz

250 g Butter
120g gemahlene Mandeln

30g Marzipanrohmasse

1/2 TL Salz

Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

1/2 TL Christstollengewürz

Dem Hauptteig zugefügt werden:50g Orangeat, 50g Zitronat, 150g Marzipanrohmasse (zu einer Rolle geformt in Stollenlänge) 200g in Rum über Nacht eingeweichte getrocknete Cranberries

Zum Auftragen:100g Butterschmalz 50g Zucker 100g Puderzucker

Zubereitung: 70ml Milch, die zerbröselte Hefe und 1 Tl Zucker in den Mixtopf geben

Thermomix: 2min/37°/Stufe 2.5

40g Mehl zufügen:

Thermomix:2min/Stufe 2.5

20 min im Mixtopf ruhen lassen anschließend die Zutaten des Hauptteiges zugeben und Thermomix:7 min/ Teigstufe Kneten.Den Teig auf die Backmatte stürzen und zu einer rechteckigen Platte formen. Jetzt Zitronat, Orangeat und die Cranberries gleichmäßig verteilen und gut durchkneten. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf ca. 175° Ober-/Unterhitze aufheizen. Nochmal zum Rechteck formen und die Marzipanrolle mittig der Länge nach auflegen und die beiden langen Seiten darüber klappen. Mit den Händen noch nachformen und auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Wer eine Stollenform hat gibt den Teig in die Stollenform (spitze Seite nach oben, wie eine Haube) und ca. 1h auf der 2. Schiene von unten backen (soll nicht dunkel werden) Danach den Stollen mit dem Backpapier vorsichtig (er bricht leicht) auf einen Rost heben und das Butterschmalz schmelzen (geht am schnellsten auf dem Herd) ansonsten:

Thermomix: 3min/ 60°/St. 2

Den Stollen noch warm mehrere Male mit dem flüssigen Schmalz bestreichen und dann zuerst mit dem normalen Zucker und anschließend mit der Hälfte des Puderzuckers bestreuen. Wenn der Stollen abgekühlt ist, gebt ihr den Rest Puderzucker darauf und wickelt ihn fest in Alufolie. So sollte er im kühlen Raum mindestens 2 Wochen durchziehen, bevor er angeschnitten wird. Ich wünsche euch gutes Gelingen!

Eure Lindenthalerin 👩🏼‍🍳

9 thoughts on “Dinkel-Christstollen mit Cranberries und Marzipan

  1. Martina Wemmer

    Hallo liebe Lindenthalerin,
    Die Butter und das Butterschmalz für den Hauptteig: sollen die weich sein?
    Oder wie zum Mürbeteig in kalten Stückchen? Danke schön mal für deine Antwort.
    Liebe Grüße Martina

    Gefällt 1 Person

  2. Martina Wemmer

    Liebe Lindenthalerin,
    Es hat supergut geklappt. Der Teig läßt sich sehr gut verarbeiten. Da ich keine Stollenbackform habe, ist der Stollen beim Backen etwas breit
    geworden. Jetzt noch etwas Geduld bis zum Anschnitt. Aber 2 Wochen werden wir das nicht durchhalten.
    LG und ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

    • lindenthalerin

      Liebe Martina, das freut mich sehr. Dass der Stollen etwas flacher wird, wenn keine Stollenform verwendet wird, ist normal. Mich hat das nie gestört, sonst könnte man auch aus Alufolie einen Stützring basteln. Ich hoffe, dass dir der Stollen auch gut schmecken wird und bedanke mich für dein Feedback. Liebe Grüße deine Lindenthalerin 👩🏼‍🍳

      Gefällt mir

  3. Ela

    Liebe Lindenthalerin, das rezept habenich direkt ausprobiert, leider ist der Stolle von unten angebrannt (ich habe ihn auf dem Blech gebacken) , so dass ich ihn leider wegwerfen muss. Die Temperatur und Einschubhöhe stimmten, ich habe auch nach 40 Minuten dauernd geschaut, aber da war es schon zu spät. Woran könnte das liegen? Ich möchte das rezept nochmal versuchen, der Steig war wirklich gut und es duftet im Haus wunderbar.
    Eine Frage zum rezeot habe ich auch noch: die Cranberries, wann kommen die in den Teig? Laut Rezeptliste würde ich sie schon in den TM zufügen, aus dem Text heraus erst zusammen mit Zitronat und Orangeat beim Formen?
    Vielen Dank für ein kurzes Feedback!
    Ela

    Gefällt 1 Person

    • lindenthalerin

      Liebe Ela, das tut mir sehr leid. Wie schade, dass er verbrannt ist. Mit der Temperatur ist das so eine Sache. Jeder Backofen heizt anders und offensichtlich war die Temperatur dann zu hoch, vor allem von unten. Die Cranberries kommen zusammen mit dem Zitronat, Orangeat dazu, wie im Rezept angegeben. Wenn du es nochmal probierst würde ich es mit etwas niedrigerer Temp. probieren und hoffe dass es dann klappt. Bei meinem alten Backofen musste ich immer 20° abziehen, da musst du rausfinden, was für deinen Ofen das Richtige ist. Viel Erfolg, deine Lindenthalerin 👩🏼‍🍳

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s