Rosen-Plätzchen

Werbung durch Verlinkung | Rosen-Plätzchen

Diese Rosen-Plätzchen sind das perfekte Muttertagsgeschenk

Pink und  rosa glasierte Rosen-Plätzchen mit Perlen verziert
Rosen-Plätzchen

Dieses Jahr rast doch wirklich dahin, denn schwupps steht schon wieder der Muttertag vor der Tür. Es ist also Zeit, mal wieder eine Blogger-Aktion zu machen! Dafür haben wir tolle Rezepte für euch zusammengestellt, also schaut unbedingt auch einmal bei den anderen Blogs vorbei.

Von mir gibt es diese feinen Rosen-Plätzchen, bei denen ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Vielleicht bekommt Oma auch noch welche ab, denn der Teig reicht für 2 große Herzen und ca. 30 runde Plätzchen. Diese könnt ihr ganz einfach mit Zuckerguss, oder weißer Schokolade überziehen.

Rosen-Plätzchen

Zutaten:

  • 2 Eigelb
  • 200g Butter
  • 320g Dinkelmehl Typ 630
  • 30g Speisestärke
  • 100g Puderzucker
  • 2 Prisen Salz
  • 2 EL Rosenwasser
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 1-2 TL getrocknete gehackte Rosenblätter

Zubereitung der Rosen-Plätzchen:

  1. Zucker, Butter, Eigelb, Salz, Rosenblüten und Vanillemark in den Mixtopf geben und solange schlagen bis es schön weiß ist |TM|1min| Stufe 4|
  2. Mehl und Stärke zugeben und kurz zu einem Mürbteig zusammenkneten |TM|25sec|Stufe 4|
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und eingepackt für min 30 min in den Kühlschrank
  4. Teig zwischen zwei Lagen bemehltem Backpapier auf 5- 6 mm Dicke ausrollen
  5. Nach Belieben mit Ausstechern Motive ausstechen und das Blech anschließend für 15 min in den Kühlschrank stellen.
  6. In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  7. Die Kekse ca. 12 min backen und anschließend komplett auskühlen lassen, sie brechen sonst leicht.
  8. Jetzt nach Geschmack verzieren und dekorieren. Ich habe eine Eiweiß-Spritzglasur gemacht. Dazu den Schmetterling einsetzen, 1 Eiweiß, 250g Puderzucker und 1/4 TL Zitronensaft in den Mixtopf geben und |TM|2min|Stufe 4| schlagen. Die Masse kann bis zur gewünschten Konsistenz mit Wasser oder Rosenwasser verdünnt werden. Ich habe sie mit einem Spritzbeutel aufgetragen
Rosen-Plätzchen

Wenn ihr eventuell noch nicht soviel Backerfahrung haben solltet, schaut gerne mal hier in meine Plätzchen-Tipps rein.

Und hier geht es jetzt zu den Beiträgen der anderen Bloggerinnen. Die solltet ihr euch keinesfalls entgehen lassen:

Falls euch das Rezept gefällt, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!

26 Gedanken zu “Rosen-Plätzchen

  1. backbienchen

    Was für eine heiden Arbeit war das wohl, diese zauberhaften Plätzchen zu machen. Da hätte ich gerne mal einen von probiert, allein der Gedanke von einem Hauch Rosenaroma wunderbar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.