Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot

…auch als „Dutch Crunch“ oder „Tiger bread“ bekannt! 🇳🇱Bei unseren holländischen Nachbarn gibt es ein Brot, dass eigentlich viel zu unbekannt ist für den sensationellen Geschmack den es bietet. Ich rede hier von Tiger 🐯 Brot.  Die Kruste ist einfach das Beste daran, daher auch der Name „Dutch crunch“. Es wird dazu vor dem Backen mit einer Paste bestrichen, die dann für den einzigartigen Knuspereffekt beim reinbeißen sorgt. Diese Paste besteht aus Reismehl mit Grieß und Hefe und da Reis glutenfrei ist, dehnt sich die Masse nicht aus und erzeugt durch aufreißen das schöne Tigermuster beim aufgehen des Brotes während des Backvorgangs.

Traditionell  ist das Tigerbrot ein helles Weizenbrot, aber bei mir wie immer in der Dinkel-Variante.

Ihr benötigt:

Einen Brotbacktopf, Bräter mit Deckel o. ä.

Backpinsel

Zutaten für die Paste, den Tigerbrei:

40g Reismehl (im TM selbst aus Reis herzustellen: 30 sec/ St.10)

25g Grieß

1/2 TL Zucker

1 TL Öl

1 Prise Salz

Ca. 100 ml lauwarmes Wasser

2,5 g Hefe

Zubereitung:

Hefe, Zucker und Wasser verrühren (wenn die Paste zu fest sein sollte einfach mit lauwarmem Wasser verlängern, bis eine cremige, streichfeste Konsistenz erreicht ist).

Thermomix: in den Mixtopf geben und 2 min/37°/St. 2

In einer kleinen Schüssel die restlichen Zutaten vermischen und die Hefelösung darüber geben und verrühren, abdecken und beiseite stellen.

Ihr benötigt für den Brotteig:

15 g Hefe

1 EL Rohrohrzucker

240 ml Wasser

500 g Dinkelmehl 630

2 TL Salz

30g Butter

1 TL Backmalz (optional)

Zubereitung:

Hefe, Wasser und Zucker vermischen

Thermomix: 2,5 min / 37°/St 2

Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und  mit der Hand bzw.  Küchenmaschine verkneten

Thermomix: 5 min / Knetstufe

Den Teig in eine große Schüssel mit Deckel füllen und min. 1 h an einem warmen Platz rasten lassen.

Anschließend auf einer bemehlten Backmatte nochmals per Hand durchkneten, falten und zu einem Laib oder zwei kleinen formen.

In den Brotbacktopf legen und jetzt mit der Paste bestreichen.

Deckel auf den Topf und in den kalten Backofen schieben.

Ober-/ Unterhitze 230°C / ca. 55 min.

Dieses Brot sollte nicht auf Vorrat gebacken , sondern am besten frisch verzehrt werden. Da schmeckt es fantastisch. Es lässt sich allerdings, falls doch etwas überbleiben sollte, auch gut toasten.

Wie immer wünsche ich euch gutes Gelingen und freue mich sehr über Kommentare und Feedback,

Eure Lindenthalerin

4 thoughts on “Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s