Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot

Holländisches Tijger-Brood oder Tigerbrot
Im gebackenen Zustand hat das Tigerbrot eine wunderschöne Zeichnung und knusprige Kruste

Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot ist auch als „Dutch Crunch“ oder „Tiger bread“ bekannt! 🇳🇱 Bei unseren holländischen Nachbarn gibt es ein Brot, dass eigentlich viel zu unbekannt für den sensationellen Geschmack ist, den es bietet. Deshalb habe ich dieses tolle Rezept für euch. Ich rede hier von Tiger 🐯 Brot.  Die Kruste ist einfach das Beste daran, daher auch der Name „Dutch crunch“. Dazu wird es vor dem Backen mit einer Paste bestrichen, die dann für den einzigartigen Knuspereffekt beim reinbeißen sorgt. Damit dies passieren kann besteht diese Paste aus Reismehl mit Grieß und Hefe. Da Reis glutenfrei ist, dehnt sich die Masse nicht aus und erzeugt durch aufreißen das schöne Tigermuster beim aufgehen des Brotes während des Backvorgangs.

Dieses Brot ist einer der bestseller dieses Blog und wurde von mir und vielen anderen schon viele Male nachgebacken. jedes Brot sieht anders aus, deshalb weiss man nie was einen erwartet, echte Unikate eben. Das Tiger-brood wird bei jeder Party gewünscht und dieser Bitte komme ich auch immer gerne nach.

Traditionell  ist Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot ein helles Weizenbrot, aber bei mir bekommt ihr es wie immer in der Dinkel-Variante.

Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot Ihr benötigt:

  • 40g Reismehl (im TM selbst aus Reis herzustellen: 30 sec/ St.10)
  • 25g Grieß
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Öl
  • 1 Prise Salz
  • Ca. 60 ml lauwarmes Wasser
  • 2,5 g Hefe

Zubereitung der Paste:

  1. Am Vorabend Hefe, Zucker und Wasser verrühren. Thermomix®: 2 min / 37°C /Stufe 2
  2. In einer kleinen Schüssel die restlichen Zutaten vermischen und die Hefelösung darüber geben und verrühren, abdecken und in den Kühlschrank stellen (wenn die Paste zum Verarbeitungszeitpunkt zu fest sein sollte einfach mit wenig lauwarmem Wasser verlängern, bis eine cremige, streichfeste Konsistenz erreicht ist).

Zutaten für den Teig:

  • 15 g Hefe
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 240 ml Wasser
  • 500 g Dinkelmehl 630
  • 2 TL Salz
  • 30g Butter
  • 1 TL Backmalz (optional)
  1. Hefe, Wasser und Zucker vermischen Thermomix®: 2,5 min / 37°/ Stufe 2
  2. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und  mit der Hand bzw.  Küchenmaschine verkneten Thermomix®: 5 min / Knetstufe
  3. Den Teig in eine große Schüssel mit Deckel füllen und min. 1 h an einem warmen Platz rasten lassen.
  4. Anschließend auf einer bemehlten Backmatte nochmals per Hand durchkneten, falten und zu einem Laib oder zwei kleinen formen.
  5. In den Brotbacktopf legen und jetzt mit der Paste bestreichen.
  6. Deckel auf den Topf und in den kalten Backofen schieben.
  7. Ober-/ Unterhitze 230°C / ca. 55 min.

Dieses Brot sollte nicht auf Vorrat gebacken, sondern am besten frisch verzehrt werden. Da schmeckt es fantastisch. Es lässt sich allerdings, falls doch etwas überbleiben sollte, auch gut toasten.

Wie immer wünsche ich euch gutes Gelingen und freue mich sehr über Kommentare und Feedback,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

weitere tolle Rezepte findest du hier über die Startseite http://Lindenthalerin.com oder hier http://Rezeptwelt.de

12 Gedanken zu “Holländisches Tijger-Brood oder Tiger-Brot

    • lindenthalerin

      Lieber Christian, ich habe das Rezept so aufgeschrieben, daß man es auch ohne Thermomix zubereiten kann. Es wurde lediglich mit Thermomix-Angaben ergänzt. Liebe Grüße, deine Lindenthalerin

  1. Melanie

    Huhu, habe das brot eben getestet. Der teig war etwas trocken deswegen war ich dem ganzen sehr skeptisch. Aber ich muss sagen es ist wirklich klasse. Und diese knusprige kruste…. Lecker

    • lindenthalerin

      Liebe Melanie, das freut mich aber sehr dass dir das Brot schmeckt und vor allem, dass du dir die Mühe gemacht hast noch ein Feedback abzugeben. Dankeschön, deine Lindenthalerin 👩🏼‍🍳

  2. Birgit

    Wir haben dieses Brot oft in Ungarn gegessen und heute habe ich mich ans Nachbacken getraut – und ich muss sagen : Oberlecker !
    Relativ einfach zu machen, mein Teig durfte 3 h gehen und hat fast die Schüssel gesprengt.
    Unsicher war ich wegen der Paste, denn das war bei mir keine Paste sondern sehr flüssig, habe mich aber genau an die Mengenangaben gehalten.
    Aber hat trotzdem geklappt mit der Kruste und ich werde dieses Brot sicher noch ganz oft backen.
    Vielen Dank für das Rezept!

    • lindenthalerin

      Liebe Birgit! Toll, dass es so gut geklappt hat. Wir mögen das Brot auch besonders gerne! Vielleicht findest du ja noch andere Anregungen auf dem Blog?Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit für das Feedback genommen hast. Liebe Grüße, deine Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

  3. Maike

    Hallo!
    Ich habe das Brot auch gebacken… und bei mir war der Teig sehr bröselig, sodass ich wasser hinzugefügt habe, um ihn dann auch kneten zu können. Ich war etwas skeptisch ob das was wird mit dem zusätzlichen Wasser, aber es hat geklappt! Sehr lecker!
    Ich werde es nochmal machen! … habe es im Römer Topf gebacken!

    • lindenthalerin

      Liebe Maike, das kann durchaus vorkommen, denn Mengenangaben sind immer Richtwerte und können von Mehlsorte zu Mehlsorte variieren. Es freut mich, dass du das Richtige gemacht und mehr Flüssigkeit zugegeben hast. So hat es doch prima geklappt. Vielen Dank für dein Feedback. Deine Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

  4. Vanessa

    Hallo… Endlich habe ich es mal probiert und jetzt ärgere ich mich. Hätte ich es nur früher mal gemacht…. Ist das lecker und dazu soooo einfach 😀

    • lindenthalerin

      Liebe Vanessa, toll dass dich das Brot so begeistert und Danke, dass du dir die Zeit für das Feedback genommen hast! Vielleicht findest du ja auch noch andere leckere Sachen auf meinem Blog.😄Liebe Grüße, deine Lindenthalerin 💕👩🏼‍🍳

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.