Avocado-Limetten-Kuchen mit Matcha-Guss

[Werbung] Schon seit längerem wollte ich mal einen Kuchen mit Avocado-Limetten-Kuchen backen, weil ich schon soviel davon gehört und gesehen hatte. In den sozialen Medien kursierten wunderschöne Bilder von diesem leckeren Kuchen. Eines vorweg: Ich habe selten einen Kuchen gesehen, bei dem soviel geschwindelt und getrickst wurde :-). Die gängigen Rezepte versprechen auf den perfekten Food-Bildern einen herrlich avocadogrünen Kuchen mit nur einer Avocado auf 350-400g Mehl? Das könnt ihr echt vergessen, da wird nichts grün, denn da sind andere „Substanzen“ im Spiel.

Wer einmal bei einem Food-Fotografen oder Food-Stylisten über die Schulter geschaut hat, weiss, dass da mit allen Tricks gearbeitet wird und das ist auch gut so, denn das Auge isst schliesslich mit. Allerdings fand ich Erwartung und Realität beim hochgerühmten Avocado-Limetten-Kuchen schon arg auseinander. Geschmacklich war der Teig anfangs fad und langweilig. Trotzdem ist es nach etwas kreativem Input, wie ich finde, ein extrem leckeres Rezept geworden. Um aber noch etwas mehr Avocado-Feeling ´rüber zu bringen, habe auch ich in die Trickkiste gegriffen und mich des Koch-Matchas bedient. Wer keinen Matcha mag, kann natürlich mit etwas Lebensmittelfarbe nachhelfen, oder den Guss einfach nur weiss halten.


Zutaten für den Teig:

  • 1 reife Avocado
  • Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 250g Butter, gewürfelt
  • 270g Zucker
  • 1 gehäufter TL Kardamom, gemahlen
  • 1 Btl. Vanillezucker
  • 4 Eier Klasse M
  • 400g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Btl. Backpulver
  • 75g gemahlenen Mandeln
  • 75g Buttermilch
  • 1 Prise Salz

Zutaten für den Guss:

  • 250g Puderzucker
  • 2 Bio-Limetten, Saft und Abrieb
  • je nach Geschmack 1 TL-1 EL Matcha (Koch-Matcha) zugeben. Mit 1 gestrichenen Eßlöffel hat er schon einen intensiven Teegeschmack
  • ca. 30g gehackte Pistazien

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen auf 150°C Ober-Unterhitze. Die Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Die Avocado schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in den Mixtopf geben. Den Zitronensaft zufügen und beides pürieren. |10 sec/ Stufe 7 und umfüllen
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf geben und glatt rühren.| 20 sec. / Stufe 4.5
  4. Die Eier einzeln aufs laufende Messer fallen lassen. |15sec. / Stufe 4.5
  5. Avocado und Buttermilch zugeben. |10sec. / Stufe 4.5
  6. Mehl, Backpulver und Mandeln zugeben und mit dem Spatel 2-3 mal umrühren, anschließend verrühren.| 8sec/ Stufe 4.5
  7. Den Teig in die Form geben
  8. Für ca. 65-75 min backen. Jeder Backofen ist anders, daher unbedingt eine Stäbchenprobe machen.
  9. Den Kuchen kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und dann auf einem Rost komplett abkühlen lassen
  10. Den Puderzucker und Matcha mit dem Limettensaft verrühren, evtl. noch etwas Wasser zugeben, bis eine dickliche Creme entstanden ist.
  11. Den Guss über den Kuchen geben und mit dem Limettenabrieb und den Pistazien bestreuen.
  12. Guss trocknen lassen und anschließend Kaffee oder Tee zubereiten.

Wie immer wünsche ich euch gutes Gelingen und guten Appetit!

Eure Lindenthalerin👩🏼‍🍳💕

Du willst noch mehr aus deinem Thermomix® herausholen? Dann schau doch mal hier vorbei: https://lindenthalerin.com/tricks-und-tipps-fuer-thermomix/

Mohn-Striezel

Werbung Mohn-Striezel

img_4422Frischen Hefeblatz, Striezel oder wie man das sonst noch nennt, mag ich persönlich so gerne. Hefe habe ich meistens im Haus und da ist der Striezel einfach abwechslungsreich zuzubereiten . Dieses Mal habe ich mich für die Variante Mohn und Frischkäse entschieden und muss sagen: Der Mohn-Striezel ist echt lecker! Probiert ihn doch einmal aus. Hier geht’s zum Rezept:

Weiterlesen „Mohn-Striezel“

Dinkel Laugen-Herzen

Werbung | Dinkel Laugen-Herzen

Bald ist ja wieder Valentinstag. Nicht jeder freut sich über Süßes, oder darf es essen. Für alle herzhaften Schleckermäuler unter euch oder euren Besten kommt jetzt die Alternative: Dinkel Laugen-Herzen

Diese Dinkel Laugen-Herzen sind ein Hingucker auf jedem Tisch oder Buffet

Macht euch doch ein schönes Frühstück oder Abendbrot mit euren Liebsten. Durch den zarten Sesam obendrauf, könnt ihr den Belag süß oder herzhaft auswählen.

Das mit der Lauge ist auch gar nicht so schwer. Ich habe eine Lauge mit Kaiser-Natron gemacht. Wenn ihr Erfahrungen mit echter Brezellauge habt, könnt ihr die natürlich auch verwenden. Diese ist übrigens in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff E524 bekannt und sorgt für die tolle braune Farbe und den leicht an Seife erinnernden Geschmack des Laugengebäcks.

Weiterlesen „Dinkel Laugen-Herzen“

Ofenkäse mit Röstzwiebel-Brötchen

Ofenkäse mit Röstzwiebel-Brötchen | Werbung

Mögt ihr auch so gerne schön geschmolzenen Käse, à la Raclette, Käsefondue oder so?


Manchmal kommt es ja wirklich über mich und dann muss er her, der Ofenkäse. Dieses Mal habe ich einfach einen Kranz leckerer Mini-Brötchen mit Röstzwiebeln und Speck dazu gebacken.Durch die kleine Größe brauchen die Brötchen genauso lange wie der Käse. Einfach ein perfektes Abendessen in nur dreissig Minuten. Während der Käse im Ofen ist, könnt ihr noch schnell einen grünen Salat vorbereiten. Was meint ihr? Ist das was für euch?

Weiterlesen „Ofenkäse mit Röstzwiebel-Brötchen“