Exotische Kürbis-Creme-Suppe

Draußen wird das Wetter ja zur Zeit immer trüber, bei manchen sinkt bereits die gute Laune Richtung Keller und was man anziehen soll, weiß man auch nicht so recht. Immer öfter komme ich von meinen Hundespaziergängen klatschnass oder durchgefroren zurück. Da hilft nur eins:  Eine wärmende Suppe muss her! Dieses leckere Süppchen eignet sich hervorragend als Vorspeise in einem herbstlichen Menü oder als Hauptgericht mit Butterbrot (z.B. mit dem leckeren Tigerbrot, das ihr auf dem Bild sehen könnt. Rezept ebenfalls auf dem Blog)

Ihr benötigt:

1 kleine rote Zwiebel (Schalottengröße)

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (entkernt ca. 350g) in Stücken

2 mittelgroße Möhren in Stücken

15g frischer geschälter Ingwer

20g Kokosöl

1 Gemüsebrühwürfel für 500 ml

400ml Wasser

300ml Orangensaft (am Besten frisch und nicht zu süß)

200ml Kokosmilch

1 TL Salz

1/2 TL Pfeffer

4-5 Stängel Koriander abgezupft

Zubereitung:

Ohne Thermomix bratet ihr die feingehackte Zwiebel im Kokosöl an, gebt anschließend das Gemüse und den feingeriebenen Ingwer zu und dünstet alles für ca. 5 Minuten. Im Anschluss fügt ihr Wasser, Brühwürfel, Orangensaft zu und lasst es köcheln, bis alles  schön weich ist. Jetzt die Temperatur reduzieren, Kokosmilch und Gewürze zugeben und mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken. Auf dem Teller mit dem frischen, fein gehackten Koriander anrichten.

Thermomix:

Zwiebel und Ingwer in den Mixtopf geben:

5sec / St. 6  

Mit dem Spatel nach unten schieben.

Möhren, Kürbis und Kokosöl  zufügen:

7min / 120°C / St. 2

Wasser, Orangensaft, Brühwürfel in den Mixtopf geben:    10 min / 100°C / St. 2

in der Zwischenzeit vom Koriander die Blätter abzupfen und kleinhacken

Kokosmilch, Salz und Pfeffer zugeben und schrittweise pürieren:

40sec / St. 4-9

Die Suppe jetzt abschmecken und mit dem Koriander anrichten.

Diese Suppe ist eine meiner Lieblingssuppen und ich bereite sie seit vielen Jahren zu. Früher am Herd und heute im Thermomix. Ich wünsche euch viel Erfolg beim Nachkochen und hoffe sie schmeckt euch so gut wie uns.

Kommt gut durch den Herbst!

Eure Lindenthalerin

 

Risotto mit Broccoli und Champignons

Draußen ist es knackig kalt und ihr braucht noch eine leckere Idee zum Mittag- bzw.. Abendessen? Wie wäre es mit diesem leckeren Risotto? Ganz einfach im Thermomix zuzubereiten und extrem lecker. Ich finde ihr solltet es unbedingt versuchen!

Ihr benötigt:

250 g Arborio-Reis

70 g Parmesan

1 Bund Petersilie (nur die Blätter)

2 kleine rote Zwiebeln

1/8l trockener Weißwein

25 ml Nussöl

750 ml Gemüsebrühe

1/4 Tl Salz

1/8 Tl gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Prise gemahlenen Muskatnuss

250 g frische in Scheiben geschnittene Champignons

250 g Brokkoli in kleine Röschen geschnitten

50 g Butter

Für die Pilze und den Brokkoli  zusätzlich 25g Butter

Zubereitung:

Als erstes reibt ihr den Parmesan (im Thermomix  Parmesan in Stücken einfüllen und 10 sec. auf St.8 zerkleinern) Parmesan umfüllen.

Petersilienblätter fein hacken ( TM: 3 sec. auf St. 8)

Zwiebeln klein schneiden ( TM: halbieren und  3sec. auf  St. 5. Mit dem Spatel nach unten schieben.

25 ml. Olivenöl in den Mixtopf geben und auf 3 min. 120* auf St. 1 andünsten

Reis zufügen und 3 min. bei 100*  Rückwärtslauf/Stufe 1

Wein zufügen 1,5min./100*/ Rückwärtslauf/Stufe 1

Brühe und Gewürze zufügen 22min/90*/Rückwartslauf/St. 1

In der Zwischenzeit Pilze andünsten und Brokkoli in die Pfanne geben und zusammen auf mittlerer Temp ca 10-15 min mit Deckel garen und warmhalten.

Parmesan und Butter in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 1 min/80*/Rückwärtslauf/St. 1 verrühren

Mixtopfinhalt in die Pfanne geben einmal durchrühren sofort auf Tellern anrichten und servieren.

Wenn ihr ohne Thermomix arbeitet, müsst ihr leider die ganze Zeit mit Pfanne und Kochlöffel am Herd stehen bleiben und die Arbeitsschritte nach und nach manuell ausführen. Dann die Brühe bitte immer nur nach und nach eingießen, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist. Risotto muss gerührt werden bis es schön „schlotzig“ ist. Lasst es euch schmecken ihr Lieben!