Bärlauch-Käse-Happen

Bärlauch-Käse-Happen | Werbung

Bärlauch-Käse-Happen auf einem grauen Teller angerichtet
Bärlauch-Käse-Happen

Diese Bärlauch-Käse-Happen sind fix gemacht

Im Frühling gibt es genau zwei wundervolle Gewächse, die meiner Meinung nach eine viel zu kurze Saison haben: Bärlauch und Rhabarber. Beide sind ausgesprochene Lieblinge von mir. Deshalb würde ich sie so gerne ganzjährig essen. Dafür opfere ich sehr gerne, den mir verhassten Rucola und die Johannisbeeren! Darauf könnte ich lebenslang verzichten. Mutter Erde machen wir diesen Deal?

Zum Glück gibt es ja durchaus viele Möglichkeiten, den Bärlauch zu konservieren, z.B. als Bärlauch-Öl ,Bärlauch-Butter , Bärlauch-Salz oderBärlauch-Pesto mit Walnüssen . Aber auch Bärlauch-Wein-Brötchen , Bärlauch-Baguette , Bärlauch-Spinat-Waffeln oder eine Bärlauch-Cremesuppe sind ebenfalls wunderbare Rezeptideen für dieses schmackhafte Wildgemüse. Bereits seit einigen Jahren ernte ich schon meinen Bärlauch selbst. Damals zog ein Mini-Topf vom Wochenmarkt in meinen Garten ein, jedoch habe ich ihn einfach ins Beet ausgepflanzt.

Nach der Saison verschwand er im Boden und ich habe ihn komplett vergessen. Allerdings nur bis zum nächsten Frühling. Denn da war er plötzlich wieder da! So hat sich in etwas über 10 Jahren ein ca. 4m2 langer Streifen dicht und üppig gewachsener Bärlauch daraus entwickelt. Deshalb gibt es vielleicht auf diesem Blog auch so viele Bärlauch-Rezepte. Denn diese Menge muss man ja irgendwie verwerten, oder? Trotzdem möchte auch ich ihn nicht jeden Tag essen. Deshalb bin ich für die oben genannten Rezept-Ideen zur Konservierung so dankbar! Viel Spaß damit

Bärlauch-Käse-Happen

Zutaten:

  • 10 Blätter Bärlauch
  • 3 Stängel Dill abgezupft
  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 150g Butter
  • 2 EL Schmand
  • 200g würziger Käse gerieben [z.B. Appenzeller, Bergkäse o. ä.]
  • 1 EL Rosa Beeren [=Rosa Pfeffer] frisch gemörsert
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Curry

Zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Optional können die Bärlauch-Käse-Happen auch mit Sesam, Käse oder Rosa Beeren bestreut werden

Zubereitung der Bärlauch-Käse-Happen:

  1. Bärlauch und Dill fein wiegen
  2. Mehl, Butter, Schmand, Käse und Gewürze in den Mixtopf geben und einen Knetteig herstellen | TM | 1,5 min | Knetstufe |
  3. Den Teig noch einmal kurz durchkneten zu einer Kugel formen und eingewickelt für min. 30 min in den Kühlschrank legen
  4. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  5. Den Teig ca. 6 mm dick ausrollen [das geht auch sehr gut zwischen zwei Lagen Folie, falls der Teig etwas kleben sollte]. Die gewünschten Motive ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
  6. Das Eigelb kurz mit der Milch verquirlen und die Bärlauch-Käse-Happen damit bestreichen.
  7. Cirka 10 Minuten im Backofen backen, bis sie eine schöne Farbe bekommen haben.

Es handelt sich nicht um Dauergebäck und schmeckt deshalb frisch gebacken am Besten.

Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!

Grumpy Donuts

Werbung| Grumpy Donuts

Grumpy Donuts vor dunklem Hintergrund mit Totenkopf-Teelichtern dekoriert.
Grumpy Donuts

Leckere Grumpy Donuts aus dem Backofen

Und schwupps ist sie schon wieder da, die Halloween-Zeit! Während die Einen vor lauter Vorfreude schon mit den Füssen scharren, wollen die Anderen den nicht-deutschen Brauch am liebsten in die Tonne kloppen. Auf jeden Fall ist Halloween ein Brauch, der polarisiert.

Meiner Meinung nach, bietet Halloween aber die wunderbare Gelegenheit, sich kreativ-gruselig auszutoben. Deshalb habe ich mich mal wieder mit anderen Bloggern zusammengeschlossen, um eine Halloween-Parade zu machen. Aus diesem Grund gibt es hier auch diese Verlinkungen zu den anderen Blogs, wo ihr ebenfalls wunderbare Rezeptideen ganz unterschiedlicher Art finden werdet:

Weiterlesen „Grumpy Donuts“

Nutella-Herz

Werbung | Nutella-Herz

Nutella-Herz mit  rotem Zuckerguss und Alaaf you Text aus Keksbuchstaben
Nutella-Herz

Es gibt wieder eine wunderschöne Blogger-Aktion zum Nutella®-Tag am 5.2.2021: Gemeinsam mit vielen tollen Foodbloggern haben wir, unter der Organisation von Loui Bakery, rund um das Thema Nutella® spannende Rezepte für euch zusammengetragen.

Mein Rezept zum Welt-Nutella-Tag:

Und weil ich manchmal ein wenig faul bin und wir zeitlich, sowohl vor Valentinstag, als auch vor Karneval stehen, bekommt ihr jetzt ein All-in-one Nutellatag-Karneval-Valentinstags-Rezept von mir.

Weiterlesen „Nutella-Herz“

Plätzchen-Tipps

Der ultimative Plätzchen Ratgeber

[Werbung] Plätzchen-Tipps

Ein Bild mit Gingerbread, Tannenbaum und Nikolaus Motiven mit dem Text: "Die besten Plätzchen-Tipps in einer Liste"
Weihnachtsgebäck

Die Weihnachtsbäckerei ist in vollem Gange und was für die einen die reinste Freude ist, wird für die anderen schnell zum totalen Albtraum. Gerade wenn man nur der Familie wegen mit dem backen startet, ist der Frust oft vorprogrammiert, denn wie bei allen anderen Dingen im Leben auch, braucht man einfach ein paar Grundkenntnisse, um grobe Fehler zu vermeiden.

Weiterlesen „Plätzchen-Tipps“

Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln  aus dem Thermomix in Tüten verpackt
Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln gehören zur Weihnachtszeit

[Werbung] Mögt ihr Gebrannte Mandeln auch so gerne? Sie lassen sich ja wirklich absolut einfach im Thermomix® zubereiten und sind deshalb auch ein schnell gemachtes Mitbringsel. In der Weihnachtszeit sind sie doch wirklich kaum wegzudenken, jedoch sind die Preise auf den Weihnachtsmärkten wirklich unverschämt teuer und daher für mich keine Option mehr. Umso besser, dass man sie jetzt so einfach selbst herstellen kann.

Weiterlesen „Gebrannte Mandeln“