Grillkurs „Chicken-Special“

Werbung | Event-Bericht Grillkurs „Chicken-Special“

Mise en place für den Grillkurs
Mise en place für den Grillkurs

Der Grillkurs „Chicken-Special“ fand in der Grillakademie-Ruhr statt

Neulich war ich gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern zum Grillkurs „Chicken-Special“ eingeladen. Nach anderthalb Stunden Fahrtzeit kam ich an der wunderschönen Location der Grillakademie Ruhr in Bochum-Wattenscheid an. Das Thema lautete: „Chicken Special feat. Kuhlinarisch“. Es drehte sich also alles um Geflügel. Dieses kam aus der Europäischen Union und wir erfuhren so einiges über die EU-Standards für Geflügel, die zu den höchsten der Welt zählen.

Unter anderem werden die Tiere in großen Ställen gehalten, wo sie auch artgerecht scharren und picken können. Der Antibiotika-Einsatz ist sehr strikt geregelt. Er darf nicht vorbeugend, sondern nur therapeutisch erfolgen. Dadurch grenzen sich die EU-Geflügelproduzenten mit ihren hohen EU-Standards ganz klar von Billiganbietern ab.

Alexandra Kuhl und Jan Klose zeigen den Umgang mit Hühnerfleisch
Alexandra Kuhl und Jan Klose

Bei der mit vier Stunden angesetzten Veranstaltung, führten uns Alexandra Kuhl [vom Blog „Kuhlinarisch.de“], zusammen mit Jan Klose [Finalist aus „The Taste“ 2020, Sieger „Küchenschlacht“, „Hobbykoch des Jahres“] kompetent durch die einzelnen Zubereitungsschritte. Insgesamt bereiteten wir gemeinsam vier Gänge zu.

Bevor das Fleisch in unsere Hände kam, wurden wir allerdings erstmal ausführlich über die korrekte Arbeitsweise aufgeklärt. Handschuhe, ein extra Kunststoff-Schneidbrett [kein Holz] und Messer für das Fleisch, Abfallbehälter für die Entsorgung und natürlich gründliches Händewaschen sind das A und O bei der einwandfreien, hygienischen Zubereitung von Geflügel.

Wissenswertes zum Umgang mit Geflügel:

Kleine Übersicht über die wichtigsten Punkte zur Lagerung und Verarbeitung von Geflügel
Wissenswertes über EU-Geflügel

Als Erstes standen dann Chicken-Wings auf dem Line-up. Die haben wir mit einem kräftigen Rub eingerieben und lernten dabei, dass eine Minute kräftiges einmassieren ins Fleisch so effektiv ist, wie eine Stunde marinieren. Die Smokey-Chicken-Wings mit Coffee-Whiskey-Glace wurden im Kugelgrill gegart und schmeckten wunderbar saftig mit sehr intensiven, holzigen Geschmacksaromen.

Chicken-Wings mit Coffee-Whiskey Glace auf grauem Teller angerichtet
Chicken Wings mit Coffee-Whiskey-Glace

Dann wurde fein geschnetzeltes Hähnchen für die Flammkuchen zugeschnitten. Anschließend wurde es in eine leckere Curry-Marinade eingelegt.

Alexandra Kuhl bereitet die Marinade zu
Alexandra Kuhl bereitet die Marinade zu

Aus einer Putenbrust haben wir als nächstes mit Schmetterlingsschnitt Stücke zugeschnitten. Wir füllten sie mit Feta und Cranberries. Mit Holz-Spießchen zusammengesteckt, stellten wir sie zum späteren Grillen beiseite

Auf dem Foto wird der Schmetterlingsschnitt gezeigt
Hier wird der Schmetterlingsschnitt gezeigt

Jetzt ging es an den Outdoor Grill-Stationen weiter

In der Außen-Grillstation haben wir danach unsere eigenen Flammkuchen zubereitet. Diese kamen auf Keramiksteinen in den Grill. Die Kombination von Geflügel und Ananas mochte ich ohnehin schon immer. Sie wurden herrlich kross und schmeckten einfach nur toll!

Die Lindenthalerin steht an der Flammkuchen-Station
An der Flammkuchen-Station Photocredit: Maja Nett

Auf den Feuerplatten im Freien haben wir als nächstes unseren Spargel und die gefüllten Putenbrüstchen platziert. Dabei pfiff uns gehörig der Wind um die Ohren. Glücklicherweise gab es aber bis zum Veranstaltungsende keinen Regen.

Maja Nett & Vera Wohlleben fotografieren die gefüllten Putenbrüstchen mit grünem Spargel
Maja Nett & Vera Wohlleben fotografieren die gefüllten Putenbrüstchen & Grüner Spargel

Die Putenbrüstchen schmeckten super. Die Kombination von Feta und Cranberries war sehr frisch und fruchtig im Geschmack. Durch das Safran-Risotto wurde sie lediglich unterstrichen. Der leicht nussige Geschmack des Grünen Spargels machte es für mich zum perfekten Sommer-Gericht.

Außerdem gab es noch ein Coq au vin aus dem American Smoker. Durch den Gemüse-Wein-Sud war es sehr schmackhaft und herrlich provençalisch gewürzt .

Coq au von auf rosa Teller angerichtet
Coq au vin

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch eine gegrillte, gefüllte Banane mit Kokos-Joghurt. Sie rundete das Menü sehr gut ab.

Gegrillte, gefüllte Banane mit Kokos-Joghurt auf grauem Keller und im Weckglas angerichtet
Gegrillte, gefüllte Banane mit Kokos-Joghurt

Es war eine sehr informative Veranstaltung mit angeregten Austausch und einem engagierten Team. Auf jeden Fall werde ich in Zukunft noch bewußter auf heimische Herkunft achten.

Mit dabei waren:

https://www.moeyskitchen.com/

https://kochenausliebe.com/

http://nicestthings.com

https://www.s-kueche.com/

https://gerhardy.net/amp/

https://fitaliancook.com/

https://lacuisinedegeraldine.fr/de/

https://essen-mit-liebe.com/

Dieser Event-Bericht erfolgte im Rahmen einer EU-Kampagne für Geflügel aus der Europäischen Union

Wenn du noch mehr erfahren möchtest, klicke gerne hier: https://de.eu-poultry.eu

Hier geht’s zu meinen anderen Rezepten: http://Lindenthalerin.com


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.