Veganes Backtrennmittel (weizenfrei) selbst herstellen

Euer eigenes Backtrennmittel herzustellen, oft BTM in Rezepten abgekürzt, hat den Vorteil die beiden Arbeitsschritte Backformen zu fetten und danach zu bemehlen zusammenzufassen. Die Herstellung ist denkbar einfach und benötigt nur 3 Zutaten:

100g Kokosfett

100 g Olivenöl

100 g Dinkelmehl 630

Zubereitung: 2 min / Thermomix / St. 4 vermischen und in ein Schraubglas ö.ä. umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

American-Rasperry-Oreo-Cheesecake

Wie es zu diesem Kuchen kam ist eine eigene Geschichte. Ich schenkte meiner Freundin zu ihrem Geburtstag unter anderem einen Gutschein für einen Kuchen nach Wunsch. Was macht die Holde? Sie sucht sich den Kuchen aus, den ich selbst gar nicht mag und sagt mir: „Hey American Cheesecake find ich ja cool und Himbeeren wären geil“.

Also hab ich mir da mal was einfallen lassen.

Der Aufbau war folgendermaßen:

-Keksboden aus Oreos

-eine Lage geschmolzene Zartbitter-Schokolade

-Cheesecake-Creme

-Weiße Ganache mit Himbeeren

-mit Zartbitter noch etwas darüber spritzen

-Dekoration mit Zuckerperlen in Silber, Weiß und Rosa

So, und da ich so fette Kuchen gar nicht mag, aber alle die ihn gekostet haben begeistert waren, bekommt ihr hier jetzt das Rezept. Ihr könnt das Topping auch weglassen und einfach mit Früchten nach eurem Geschmack dekorieren, getreu dem Motto:

„Eine Sekunde im Mund, ein Leben lang auf der Hüfte“!

Zutaten:

Oreoboden:

150 g Oreokekse

20g Zucker

1 Prise Zimt

70g Butter

Schokoladenschicht:

100g Blockschokolade

10 ml Sonnenblumenöl

Füllung:

800g Philadelphia Vollfett

125 g Himbeeren

150g Schmand

175g Zucker

2 Btl. Vanillezucker

4 Eier

30 g Dinkelmehl 630

60 ml Milch

Topping:

200g weiße Schokolade

10 ml Sonnenblumenöl

100g Zartbitter-Schokolade

100 g frische Himbeeren

Glitzerperlen o. Ä. nach Geschmack/Anlass

Ihr benötigt:

1 gefettete Springform mit Backpapier 26 cm

1 Spritzbeutel mit feiner punktförmiger Düse oder 1 Glas mit breiter Öffnung und einen Gefrierbeutel, Schere

Zubereitung:

1. Kekse in den Mixtopf geben und zerkleinern 6sec / St. 5 und umfüllen

2. Butter in den Mixtopf geben und schmelzen 2 min / 60° / St 1

Zucker und Zimt zugeben und 15 sec / St. 3 vermischen

In die Form geben, gleichmäßig verteilen und fest andrücken. Form in den Kühlschrank stellen

3. 200 g Zartbitter in Stücken in den Mixtopf geben und zerkleinern 5 sec / St. 9 die Hälfte davon beiseite stellen

10 ml Sonnenblumenöl zugeben und schmelzen 3 min / 50° / St. 2

Die geschmolzene Schokolade auf dem Oreoboden gleichmäßig verteilen und zurück in den Kühlschrank stellen

Mixtopf reinigen (schaut euch auf meiner Liste Tipps und Tricks an wie ihr das nach Schokolade schmelzen am besten macht und euch oder eure Lieben mit einer leckeren heißen Schokolade belohnt. https://lindenthalerin.wordpress.com/tricks-und-tipps-fuer-thermomix/)

4. Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen

5. Schmetterling einsetzen. Philadelphia, Schmand, Zucker und Vanillezucker zugeben und vermischen. 20 sec. / St 4.

Erneut 20 sec. / St. 4 einstellen und in dieser Zeit nach und nach die 4 Eier zugeben. Deckel öffnen und mit dem Spatel evtl. Reste am Topfrand nach unten schieben.

30 sec / St. 4 und die Milch, das Mehl und die Himbeeren zugeben. Den Schmetterling entfernen.

6. Die Masse in die Springform geben.

7. Den Cheesecake ca. 1 Stunde auf der zweiten Schiene von unten backen. Aufpassen,dass er nicht zu dunkel wird. Evtl. bei Bedarf mit Alufolie abdecken, jedoch darauf achten, dass sie nicht mit dem Cheesecake in Berührung kommt.

8. Den Backofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Tür noch 30 min abkühlen lassen. Den Cheesecake komplett auskühlen lassen, bevor ihr die Form öffnet. Ich lasse ihn immer über Nacht im Kühlschrank auskühlen.

9. 200g weiße Schokolade in den Mixtopf geben und 6 sec / St. 9 zerkleinern. 10 ml Sonnenblumenöl zugeben und 3 min / 50° / St. 2 schmelzen. Die Schokolade gleichmäßig auf dem Cheesecake verteilen. Mixtopf reinigen (siehe oben) Die frischen Himbeeren auf der Schokolade verteilen (siehe Foto)

10. die restlichen 100g geriebene Zartbitter in den Mixtopf geben und mit 10 ml Sonnenblumenöl schmelzen. 3 min / 50° / St. 2 und in den Spritzbeutel füllen. Habt ihr keinen, nehmt ihr das Glas und setzt den Gefrierbeutel ein und schlagt dessen Rand über die Glasöffnung. Die Schokolade einfüllen und den Beutel oben zuknoten. Den Knoten zum zuwringen des Beutels benutzen, so dass ihr alles in eine der unteren Ecken drückt und dort ein ganz kleines Stück der Spitze abschneiden. So könnt ihr jetzt feine Muster über den Kuchen spritzen. Nach Lust und Laune mit Zuckerperlen, Oreo-Stücken, oder anderem dekorieren und den Kuchen kühl stellen, damit die Schokolade trocknen kann. Ich wünsche euch wie immer gutes Gelingen und guten Appetit👩🏼‍🍳

Henry’s Hundekuchen

Jetzt ist Henry unser Familienhund auch schon 4 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass gibt es heute einen tierischen Post, mögen es mir die haustierlosen Zweibeiner verzeihen.

Ihr könnt das Rezept natürlich variieren, je nach Vorlieben eures Hundes.

Ihr benötigt:

Eine gefettete Springform 20 cm Durchmesser

Ein paar kleine Ausstecher z. B. Herz, Stern oder Hasen, Knochen, Pfoten, falls ihr habt.

Eine Küchenschere

Ein kleines spitzes Messer

Einen Apfelausstecher

Zutaten:

1 kleiner Apfel entkernt in groben Stücken

200g gewürfelter Kochschinken

200g gewürfelter Käse

50g Vollkornhaferflocken

2 Eier

250g Magerquark

2 EL Olivenöl

100g Vollkornmehl

1 TL Backpulver

2 El gehackte Petersilie oder Pfefferminze (für guten Atem)

Für die Deko:

1 Scheibe Käse

1 Scheibe Mortadella

1 Streifen Dörrfleisch

Wiener Würstchen (kleine,wie auf Foto, oder lange halbieren)

Zubereitung: Backofen vorheizen: 170° Umluft

Apfel, Schinken und Käse in den Mixtopf geben: 10 sec. / St. 5

Restliche Zutaten zufügen und 20 sec/ St. 4.5 mixen

Den Teig in die Springform geben (ist relativ kompakt, stört den Hund aber nicht)

30 min backen und abkühlen lassen und auf einen Teller geben

Dekoration: Mit dem Apfelausstecher die Löcher für die „Kerzen“ in den Kuchen drücken und die Wienerle hineinstecken.

Dörrfleisch in kleine kurze Streifen schneiden um den Docht herzustellen.

In die Wienerle oben mit einem spitzen Messer einen Schlitz machen und die Dochte aus Dörrfleisch einsetzen.

Mit den Förmchen aus dem Käse und der Wurst die Aufleger herausstechen und damit den Kuchen dekorieren.

Wuff, Wuff, ich wünsche allen vierbeinigen Geburtstagskindern einen tierischen Appetit und nicht wundern, wenn unwissende Zweibeiner vom Kuchen naschen und dir danach erzählen, du hättest das Salz vergessen, aber sonst sei der Kuchen gut gewesen….

Kaiserschmarren 

Kaiserschmarren gehört für mich zum Skiurlaub dazu, wie die Maß Bier auf das Oktoberfest. Dieses Rezept habe ich von einer waschechten Österreicherin erhalten und zwar der lieben Sylvia aus Braunau, mit der ich eine wunderbare Skiwoche im Salzburger Land verbracht habe. Ich  habe es für den Thermomix umgeschrieben und bin restlos begeistert. Danke liebe Sylvia aus B. in 🇦🇹

Zutaten:

50g Dinkelmehl 640

50g Puderzucker

5 Eigelb

1 Prise Salz

5 Eiklar

250ml Milch

Butterschmalz zum ausbacken

Ca. 40g Puderzucker zum Bestreuen

Optional Rumrosinen

Zubereitung: Die Eiweiße und das Salz in den sauberen Mixtopf geben und sehr steif schlagen und umfüllen, Dazu müssen  Mixtopf und Messer absolut sauber und fettfrei sein ( ggf. verlängern)

Ca. 5min / Stufe 3 mit Schmetterling Schmetterling entfernen

Restliche Zutaten  in den Mixtopf geben

Thermomix:30sec / Stufe 4

Den Eischnee zugeben und vorsichtig mit dem Spatel unterheben.

In einer beschichteten Pfanne das Butterschmalz erhitzen und bei mittlerer Temperatur den Teig portionsweise backen. Erst von einer Seite backen, dann vierteln und die einzelnen Viertel vorsichtig wenden. Dann von dieser Seite backen, mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke reißen und auf dem Teller mit Puderzucker bestreuen.

Dazu passt  Vanillesoße, Apfelmus oder Vanilleeis

Variation: Wunderbar schmeckt der Kaiserschmarren auch mit eingelegten Rumrosinen ( 2-3 EL Rosinen über Nacht in Rum einweichen)

Dinkel-Christstollen mit Cranberries und Marzipan

Ach, gibt es etwas Schöneres als den Herbst? Man darf stundenlang in der Küche stehen, da das Wetter draußen ja ohnehin Mist ist und kann sich in neuen Kreationen oder alten Klassikern für die Adventszeit austoben. So ist auch dieser ehrliche Christstollen entstanden. Mit viel gutem Butterschmalz, in Rum eingelegten Cranberries und einer Marzipanfüllung. Hm, na habt ihr Lust auf ein Stück bekommen?

Ihr benötigt:

Backblech mit Backpapier
Große Schüssel
Kleines Sieb für den Puderzucker
Backpinsel
Backmatte, bemehlt
Wer hat, eine Stollenform (optional)

Zutaten:
Vorteig:

2 Würfel Hefe
70ml Milch
1 TL Zucker
40g Dinkelmehl 630

Hauptteig:

500g Dinkelmehl 630

70 ml Milch

90 g Rohrohrzucker

85g Butterschmalz

250 g Butter
120g gemahlene Mandeln

30g Marzipanrohmasse

1/2 TL Salz

Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

1/2 TL Christstollengewürz

Dem Hauptteig zugefügt werden:50g Orangeat, 50g Zitronat, 150g Marzipanrohmasse (zu einer Rolle geformt in Stollenlänge) 200g in Rum über Nacht eingeweichte getrocknete Cranberries

Zum Auftragen:100g Butterschmalz 50g Zucker 100g Puderzucker

Zubereitung: 70ml Milch, die zerbröselte Hefe und 1 Tl Zucker in den Mixtopf geben

Thermomix: 2min/37°/Stufe 2.5

40g Mehl zufügen:

Thermomix:2min/Stufe 2.5

20 min im Mixtopf ruhen lassen anschließend die Zutaten des Hauptteiges zugeben und Thermomix:7 min/ Teigstufe Kneten.Den Teig auf die Backmatte stürzen und zu einer rechteckigen Platte formen. Jetzt Zitronat, Orangeat und die Cranberries gleichmäßig verteilen und gut durchkneten. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf ca. 175° Ober-/Unterhitze aufheizen. Nochmal zum Rechteck formen und die Marzipanrolle mittig der Länge nach auflegen und die beiden langen Seiten darüber klappen. Mit den Händen noch nachformen und auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Wer eine Stollenform hat gibt den Teig in die Stollenform (spitze Seite nach oben, wie eine Haube) und ca. 1h auf der 2. Schiene von unten backen (soll nicht dunkel werden) Danach den Stollen mit dem Backpapier vorsichtig (er bricht leicht) auf einen Rost heben und das Butterschmalz schmelzen (geht am schnellsten auf dem Herd) ansonsten:

Thermomix: 3min/ 60°/St. 2

Den Stollen noch warm mehrere Male mit dem flüssigen Schmalz bestreichen und dann zuerst mit dem normalen Zucker und anschließend mit der Hälfte des Puderzuckers bestreuen. Wenn der Stollen abgekühlt ist, gebt ihr den Rest Puderzucker darauf und wickelt ihn fest in Alufolie. So sollte er im kühlen Raum mindestens 2 Wochen durchziehen, bevor er angeschnitten wird. Ich wünsche euch gutes Gelingen!

Eure Lindenthalerin 👩🏼‍🍳