Schwarzwälder-Kirsch-Windbeutel (Dinkel)

Windbeutel sind schon etwas sehr feines, waren bei mir aber immer nur auf Café-Besuche beschränkt, da ich mir die Zubereitung extrem schwer vorgestellt habe. Umso überraschter war ich, als ich feststellte, wie prima man die Windbeutel zubereiten kann. Bei mir waren sie das Dessert in einem Drei-Gang-Menü, dass ich kürzlich zubereitet habe und meine Gäste waren begeistert. Da ich ein großer Fan von Schwarzwälder-Kirsch-Torte bin, kam die Idee den Windbeuteln eine entsprechende Note zu verleihen. Viel Spaß mit diesem Rezept und „Guten Appetit“!

Eure Lindenthalerin👩🏼‍🍳

Ihr benötigt: Backblech mit Backpapier belegt (nicht fetten), kleine Schüssel zum anrühren der Stärke, kleinen Kochtopf, kleines Sieb

Zutaten für 4 Stück: 125g Wasser

30g Butter, weich in Stücken

1 Prise Salz

75g Dinkelmehl Typ 630

1 gehäufter EL Speisestärke

2 große Eier

1 TL Backpulver

Füllung: 1/2 Glas Sauerkirschen, abgetropft

1 Schnapsglas voll Kirschwasser

2 EL Speisestärke

1-2 EL Wasser zum anrühren der Speisestärke

Sahne: 200ml Schlagsahne

1 Btl. Sahnesteif

1 Btl. Vanillezucker

Topping: 2EL Schokoraspel zum bestreuen

Zubereitung: Wasser, Butter und Salz in den Mixtopf geben

Thermomix: 7min / 100° / Stufe3 Danach Mehl und Stärke zugeben

Thermomix: 4min / 100°/ Stufe 2 Deckel abnehmen und solange abkühlen lassen bis die Temperatur Anzeige auf 60°C steht.

Thermomix: 1min / Stufe 3 ohne Messbecher und dabei nacheinander die Eier auf das Messer fallen lassen.

Deckel entfernen und bis auf 37°C abkühlen lassen

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen Danach das Backpulver mit dem Spatel unterrühren und dann

Thermomix: 10sec / Stufe 3 verrühren

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit viel Abstand 4 Windbeutel (wie eine Schnecke) auf Backpapier spritzen. Der Teig geht stark auf.

Das Blech auf der mittleren Schiene 25min backen und auf gar keinen Fall die Backofentür öffnen. Danach auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

In einem kleinen Topf die Kirschen mit dem Kirschwasser und 1 Beutel Vanillezucker erhitzen. Die Stärke mit kaltem Wasser vollständig auflösen und teelöffelweise unter ständigem Rühren nur soviel zugeben bis die Maße schön angedickt ist (ähnlich roter Grütze). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen

Die Windbeutel in der Hälfte durchschneiden, die Kirschfüllung auf den unteren Böden verteilen, die Sahne und Schokoraspeln darauf verteilen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Sofort servieren und nicht über Kalorien nachdenken!

Grilled-Cheese-Toast mit Avocado und Ei

Ein ruckzuck gemachtes reichhaltiges Mittagessen ist dieser herrlich überbackene Toast. In weniger als 15 min zubereitet.

Ihr benötigt: (für 2 Toasts)

Mit Backpapier belegtes Backblech

Zutaten:

1 Avocado essreif

2 Eier

2 Scheiben Vollkorntoast

2 EL Ajvar (scharf oder mild, nach Geschmack)

Saft von 1/2 Zitrone

100g würziger Käse (z.B. Bergkäse)

Salz, Pfeffer, Cayenne (am besten rosa Pfeffer, falls vorhanden)

Etwas Kresse zum garnieren

Zubereitung:

Den Backofen auf Grillstufe aufheizen ( bei meinem Backofen sind das 275°C)

Die Avocado halbieren, aus der Schale nehmen und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Den Toast toasten und mit Ajvar bestreichen

Die Avocadohälften mit der Kernseite nach oben auf die Toasts legen

Jeweils ein Ei in die Vertiefung geben

Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen

Mit dem Käse belegen

Das Blech in der 2. Schiene von oben einschieben und ca. 5min mit eingeschaltetem Grill überbacken, bis der Käse schön blasig wird

Danach mit Kresse bestreuen und genießen!

Guten Appetit wünscht euch eure Lindenthalerin👩🏼‍🍳

Spinatknödel mit Zitronenbutter

{enthält Werbung}Den Weihnachtsurlaub habe ich ja dieses Jahr im schönen Zillertal verbracht und jeden Mittag auf der Hütte habe ich wunderbare Spinatknödel gegessen. So entstand der Gedanke, dieses tolle Gericht auch auf meinen Blog zu bringen. Frischer Blattspinat, italienischer Pecorino und die Möglichkeit alte Brötchen sinnvoll zu verwerten. Da habe ich keine Sekunde gezögert und mich sofort nach der Rückkehr an die Arbeit gemacht. Das Ergebnis seht ihr jetzt hier und ich hoffe sie schmecken euch so gut wie uns. Viel Erfolg beim nachkochen wünscht euch eure Lindenthalerin👩🏼‍🍳

Ihr benötigt:
Eine große Schüssel für den Knödelteig

Einen kleinen Kochtopf zum Butter schmelzen

Eingefetteter Varoma, wenn mit Thermomix, großer Kochtopf wenn ohne gearbeitet wird

Zutaten: (Für 10-12 Klöße)

150g Pecorino oder Parmesan gerieben (im TM 10 sec. / St.10)

1  Zwiebel halbiert (ca. 80g)

1 Knoblauchzehe

300g trockene Brötchen oder Baguette

150ml Milch (zimmerwarm):

300g Blattspinat, frisch und gewaschen

20g Butterschmalz

2 Eier

1/2 TL frisch geriebener Muskat

1/2 TL Salz und 1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (je nach Geschmack mehr oder weniger verwenden)

Semmelbrösel n. Bedarf zum binden des Knödelteigs

600ml Wasser

1 TL Salz

100g-200g Butter (100g für 6 Klöße)

1-2 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit Milch, Eiern, 100g Pecorino in eine große Schüssel geben und gut vermischen und durchziehen lassen. Den restlichen Käse bis zum Servieren beiseite stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken

Thermomix: 4-5 sec/ Stufe 5 

Mit dem Spatel nach unten schieben

20g Butterschmalz in den Mixtopf geben

Thermomix: 3min / Varoma / Stufe 1

Blattspinat in den Mixtopf geben:

Thermomix: 5 min / Varoma / Stufe 1 und in das Sieb zum abtropfen geben und etwas abkühlen lassen. Den Spinat bitte gut ausdrücken, mit Pfeffer, Salz und Muskat kräftig würzen und im Anschluss zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und gut vermischen. Ist die Masse zu fest um Knödel zu formen, etwas Milch zugeben, ist sie zu weich mit etwas Semmelbröseln binden. (Die Konsistenz ist immer abhängig vom Feuchtigkeitsgehalt des Spinats und wie trocken die Brötchen sind)

Die Hände immer wieder gut anfeuchten und aus der Masse ca. 10-12 Klöße formen.

Den Mixtopf mit 600ml Wasser füllen und 1 TL Salz zugeben

Den Varoma einfetten und die Klöße auf beiden Etagen verteilen. Darauf achten dass genügend Lüftungsschlitze frei bleiben und mit Deckel verschließen

Thermomix: 30min / Varoma / Stufe 1

5 min vor Ende der Garzeit, die Butter in einen kleinen Topf geben und erhitzen, von der Platte nehmen, kurz abkühlen lassen und dann langsam den Zitronensaft dazugeben. Die Klöße sofort anrichten, mit der Zitronenbutter übergießen und mit Pecorino bestreuen. Dazu passen wunderbar ein grüner Salat und ein leckeres, kühles Kölsch oder Pils 🙂

Die Klöße kann man auch gut wieder aufwärmen (Varoma oder Mikrowelle) und sie lassen sich auch einfrieren.

Die Klöße eignen sich wunderbar zum Dampfgaren, können aber auch in Salzwasser im Topf zubereitet werden.

Ich wünsche euch schon mal einen guten Appetit👩🏼‍🍳

Knuspriges Spezialmüsli

{enthält Werbung…}

Ist es denn zu fassen? Heute feiere ich doch tatsächlich schon meinen ersten Blog-Geburtstag! Es ist so viel passiert im letzten Jahr, sowohl im positiven wie im negativen Sinne, aber ich widme mich nur den positiven Seiten, denn das ist mein Lebenskonzept. Ein schönes Ereignis war meine Teilnahme am Foodblogger-Camp in Düsseldorf . Ein spannendes Wochenende mit vielen Workshops und tollen, nachhaltigen Kontakten. Es gab viele Food-Festivals, die ich besucht habe und ein Highlight war die Einladung von Chefkoch beim Chefkoch-Foodcamp in der Manufaktur von Coppeneur teilzunehmen. Ein sehr spannender Tag mit tollen Workshops (z.T. mit Sterneköchen) und interessanten Vorträgen. Im Dezember habe ich dann einen weiteren Meilenstein erreicht, nämlich meinen 100.000-ten Blog-Aufruf. Wer hätte das gedacht? Aktuell haben über 111.000 Leute meine Seite aufgerufen und dafür möchte ich ein großes Dankeschön an alle aussprechen. Das motiviert mich ungemein. Eigentlich wollte ich meinen Blog-Geburtstag groß feiern, mit einem ganz besonderen Rezept, aber da ich im Moment nur einen Arm vernünftig benutzen kann, kommt deshalb heute ein relativ einfaches, aber nicht weniger leckeres Rezept für euch.

Lange Jahre habe ich immer verschiedene Sorten Müsli gekauft,  mich über den Geschmack oder die Zutaten geärgert und wollte immer mal “mein eigenes” Müsli machen. Dieses ist das persönliche Lieblingsmüsli meiner Tochter, gemacht aus den Zutaten, die sie wirklich auf dem Teller haben möchte.

Ihr benötigt:

Ein mit Backpapier belegtes Backblech

Eine Schüssel

Zutaten:

100g Vollkorn-Dinkelflocken

100g Vollkorn-Haferflocken

75g Soft-Aprikosen

75g Goji-Beeren

15g Leinsamen

20g Sonnenblumenkerne

35g Chiasamen

75g Walnüsse

75g Pecanüsse

75g gehobelte Mandeln

60g Butter

60g Rohrohrzucker

120ml Wasser

1,5 TL Zimt

1 Prise Salz

Alle Zutaten bis zu den Mandelblättchen in den Mixtopf geben

Thermomix: 8sec. / Stufe 5 und umfüllen

Butter in den Mixtopf geben und schmelzen

Thermomix: 1min/ 100°/ Stufe1

Restliche Zutaten zugeben

Thermomix: 1min/ 100°/ Stufe1

Backofen auf 180° Umluft vorheizen

Müslimischung in den Mixtopf geben

Thermomix: 15 sec. / Stufe 4/ Rückwärtslauf

Mischung gleichmäßig auf das ganze Backblech verteilen und ca. 15min unter Sichtkontakt bis zum gewünschten Röstgrad backen. Es sollte schön gebräunt aber nicht verbrannt sein.

Komplett auskühlen lassen, grob zerkleinern und danach in eine Vorratsdose füllen.

Ich wünsche euch ein knuspriges Frühstück!

Eure Lindenthalerin👩🏼‍🍳