American-Rasperry-Oreo-Cheesecake

Wie es zu diesem Kuchen kam ist eine eigene Geschichte. Ich schenkte meiner Freundin zu ihrem Geburtstag unter anderem einen Gutschein für einen Kuchen nach Wunsch. Was macht die Holde? Sie sucht sich den Kuchen aus, den ich selbst gar nicht mag und sagt mir: „Hey American Cheesecake find ich ja cool und Himbeeren wären geil“.

Also hab ich mir da mal was einfallen lassen.

Der Aufbau war folgendermaßen:

-Keksboden aus Oreos

-eine Lage geschmolzene Zartbitter-Schokolade

-Cheesecake-Creme

-Weiße Ganache mit Himbeeren

-mit Zartbitter noch etwas darüber spritzen

-Dekoration mit Zuckerperlen in Silber, Weiß und Rosa

So, und da ich so fette Kuchen gar nicht mag, aber alle die ihn gekostet haben begeistert waren, bekommt ihr hier jetzt das Rezept. Ihr könnt das Topping auch weglassen und einfach mit Früchten nach eurem Geschmack dekorieren, getreu dem Motto:

„Eine Sekunde im Mund, ein Leben lang auf der Hüfte“!

Zutaten:

Oreoboden:

150 g Oreokekse

20g Zucker

1 Prise Zimt

70g Butter

Schokoladenschicht:

100g Blockschokolade

10 ml Sonnenblumenöl

Füllung:

800g Philadelphia Vollfett

125 g Himbeeren

150g Schmand

175g Zucker

2 Btl. Vanillezucker

4 Eier

30 g Dinkelmehl 630

60 ml Milch

Topping:

200g weiße Schokolade

10 ml Sonnenblumenöl

100g Zartbitter-Schokolade

100 g frische Himbeeren

Glitzerperlen o. Ä. nach Geschmack/Anlass

Ihr benötigt:

1 gefettete Springform mit Backpapier 26 cm

1 Spritzbeutel mit feiner punktförmiger Düse oder 1 Glas mit breiter Öffnung und einen Gefrierbeutel, Schere

Zubereitung:

1. Kekse in den Mixtopf geben und zerkleinern 6sec / St. 5 und umfüllen

2. Butter in den Mixtopf geben und schmelzen 2 min / 60° / St 1

Zucker und Zimt zugeben und 15 sec / St. 3 vermischen

In die Form geben, gleichmäßig verteilen und fest andrücken. Form in den Kühlschrank stellen

3. 200 g Zartbitter in Stücken in den Mixtopf geben und zerkleinern 5 sec / St. 9 die Hälfte davon beiseite stellen

10 ml Sonnenblumenöl zugeben und schmelzen 3 min / 50° / St. 2

Die geschmolzene Schokolade auf dem Oreoboden gleichmäßig verteilen und zurück in den Kühlschrank stellen

Mixtopf reinigen (schaut euch auf meiner Liste Tipps und Tricks an wie ihr das nach Schokolade schmelzen am besten macht und euch oder eure Lieben mit einer leckeren heißen Schokolade belohnt. https://lindenthalerin.wordpress.com/tricks-und-tipps-fuer-thermomix/)

4. Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen

5. Schmetterling einsetzen. Philadelphia, Schmand, Zucker und Vanillezucker zugeben und vermischen. 20 sec. / St 4.

Erneut 20 sec. / St. 4 einstellen und in dieser Zeit nach und nach die 4 Eier zugeben. Deckel öffnen und mit dem Spatel evtl. Reste am Topfrand nach unten schieben.

30 sec / St. 4 und die Milch, das Mehl und die Himbeeren zugeben. Den Schmetterling entfernen.

6. Die Masse in die Springform geben.

7. Den Cheesecake ca. 1 Stunde auf der zweiten Schiene von unten backen. Aufpassen,dass er nicht zu dunkel wird. Evtl. bei Bedarf mit Alufolie abdecken, jedoch darauf achten, dass sie nicht mit dem Cheesecake in Berührung kommt.

8. Den Backofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Tür noch 30 min abkühlen lassen. Den Cheesecake komplett auskühlen lassen, bevor ihr die Form öffnet. Ich lasse ihn immer über Nacht im Kühlschrank auskühlen.

9. 200g weiße Schokolade in den Mixtopf geben und 6 sec / St. 9 zerkleinern. 10 ml Sonnenblumenöl zugeben und 3 min / 50° / St. 2 schmelzen. Die Schokolade gleichmäßig auf dem Cheesecake verteilen. Mixtopf reinigen (siehe oben) Die frischen Himbeeren auf der Schokolade verteilen (siehe Foto)

10. die restlichen 100g geriebene Zartbitter in den Mixtopf geben und mit 10 ml Sonnenblumenöl schmelzen. 3 min / 50° / St. 2 und in den Spritzbeutel füllen. Habt ihr keinen, nehmt ihr das Glas und setzt den Gefrierbeutel ein und schlagt dessen Rand über die Glasöffnung. Die Schokolade einfüllen und den Beutel oben zuknoten. Den Knoten zum zuwringen des Beutels benutzen, so dass ihr alles in eine der unteren Ecken drückt und dort ein ganz kleines Stück der Spitze abschneiden. So könnt ihr jetzt feine Muster über den Kuchen spritzen. Nach Lust und Laune mit Zuckerperlen, Oreo-Stücken, oder anderem dekorieren und den Kuchen kühl stellen, damit die Schokolade trocknen kann. Ich wünsche euch wie immer gutes Gelingen und guten Appetit👩🏼‍🍳

2 Antworten auf „American-Rasperry-Oreo-Cheesecake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s