Hundekekse

[Werbung] Diese Hundekekse backe ich nun schon seit einigen Jahren. Man schleimt sich damit wirklich hervorragend bei allen Vierbeinern der Nachbarschaft ein. Zum Glück hat mein Hund keine Getreide-Allergie. Er ist so begeistert von den Hundekeksen, dass ich sie immer wieder nachbacke. Auch Hunde in unserer Nachbarschaft, die angeblich keine Leckechen mögen oder nur Premium-Futter, geben dafür alles. Ganz ehrlich, ich habe wirklich noch keinen Hund getroffen, der sie nicht mochte. Deshalb möchte ich dieses einfache Rezept mit euch teilen. So könnt ihr dann eure Vierbeiner und die der Nachbarschaft auch glücklich machen.

Kleine Anekdoten..

Zu diesem Thermomix®-Rezept gibt es auch lustige Anekdoten. Ich habe z.B. mal Hundekekse mit Serranoschinken gemacht und auf einer Platte zum abkühlen in die Küche gestellt. Als ich nach einem Hundespaziergang nach Hause kam, fehlte ein nicht unerheblicher Teil  der Leckerchen. Meine Familie teilte mir unisono mit: „Sehr lecker das Knabbergebäck, aber da fehlt Salz!“ Meiner Freundin schenkte ich auch welche und sie vergass die kleine Blechdose bei Freunden. Dort wurde sie von den gefräßigen Kindern des Hauses geleert. Zurück bekam sie sie mit den Worten, „Die waren echt lecker nur ein bißchen sehr hart“. 

Zutaten:

  • 400g Leber, Fleisch oder Gekochter Schinken in kleinen Stücken
  • 200g Dinkelmehl Typ 1030
  • 200g kernige Haferflocken
  • 2 Eier
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL gehackte Pfefferminze

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Petersilie und Pfefferminzblätter in den Mixtopf geben. 6sec / Stufe 5 aufs laufende Messer fallen lassen
  3. Restliche Zutaten zufügen und zerkleinern 20 sec. / Stufe 8
  4. Mit feuchten Händen kleine, der Größe des Hundes angemessene, Kugeln formen (bei uns haben die ca. 2cm Durchmesser)
  5. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit Abstand zueinander legen
  6. ca. 20min hart ausbacken
  7. Wenn komplett abgekühlt, in Blechdosen aufbewahren

Wir variieren dieses Rezept ständig und verarbeiten Aufschnitt-Reste, Käse, Quark oder Lachs. Die Leckerchen wurden bisher von allen Hunden geliebt und zur Belohnung eingesetzt.

Viel Spass und euren Vierbeinern guten Appetit, wünscht euch eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳🐕!

Weitere tierische Rezepte findest du auf der Startseite im Verzeichnis oder hier https://lindenthalerin.com/2017/11/22/henrys-hundekuchen/

5 Gedanken zu “Hundekekse

    • lindenthalerin

      Liebe Jessica, wie im Rezept beschrieben, ist die richtige Lagerung sehr wichtig. Außerdem dass sie gut durchgebacken sind. Bei uns sind sie problemlos 6 Monate haltbar, wenn sie in Blechdosen bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Liebe Grüße, deine Lindenthalerin 👩🏼‍🍳💕

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.