Pikante Mie-Nudeln mit Tofu

 

[Werbung] Ich bin ja lange Zeit skeptisch gegenüber Tofu gewesen, aber diese Zubereitungsart hat mich wirklich überzeugt. Schnell gemacht und wirklich sehr lecker mit dem knusprig gebratenen Tofu. Viel Spaß beim nachkochen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • Mie-Nudeln 1 1/2 Platten

Für die Sauce:

  • 2 geschälte Möhren in groben Stücken
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 ml Olivenöl
  • 500g Tomaten in Stücken (frisch oder aus der Dose)
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 TL Harissa
  • Tofu:
  • 1 Pkg. Tofu (ich habe Räuchertofu von Taifun verwendet)
  • 1 gehäufter EL Maisstärke
  • 1TL Ras-El-Hanout
  • 1/2 Tl Salz
  • Etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 1TL Sesam

Zubereitung

  1. Den Tofu in kleine Würfel schneiden (ca 1 cm) und beiseite stellen
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch in den Mixtopf geben. Thermomix 4sec./ Stufe 5
  3. Das Öl zufügen und damit andünsten. Thermomix: 2.5 min/Varoma/Stufe 1
  4. Die Möhren, Paprika und 3/4 der Frühlingszwiebel in den Mixtopf geben. Thermomix: 10 sec. / Stufe 5
  5. Den Rest der Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden
  6. Jetzt die Gemüsebrühe, Harissa, Salz und Pfeffer zugeben. Thermomix: 18min / 90°C / Stufe 1.
  7. Die Tofu-Würfel, Sesam, Stärke und die Gewürze in einen Zipper-Beutel geben, verschließen und kräftig schütteln.
  8. Die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten, abschütten und warmhalten
  9. In einer Pfanne Öl erhitzen (gut eignet sich ein Sesam-oder Erdnuss-Öl, Olivenöl geht auch)
  10. Den Beutel in die Pfanne entleeren und von allen Seiten kross anbraten und auf Küchenkrepp legen.
  11. Alles auf Tellern anrichten mit dem Rest Frühlingszwiebel dekorieren

Anni´s Apfel-Nuss-Brot

[Werbung unbezahlt] Dieses Rezept stammt aus der Feder der lieben Anni Stock, die gemeinsam mit ihrer Familie das Hotel Bergland in Hintertux betreibt. Dort steht sie jeden Tag mehrere Stunden in der Küche und bereitet mit ganz viel Liebe für die Gäste eine große Auswahl an Broten und Aufstrichen, Konfitüren und allerlei anderen Köstlichkeiten zu. Dabei helfen ihr mehrere Thermomixe und die anderen fleissigen Küchenhelfer. Continue reading „Anni´s Apfel-Nuss-Brot“

Dinkel-Spritzgebäck

Ein nicht wegzudenkender Klassiker in der Weihnachtsbäckerei ist Spritzgebäck. Ich bereite es mit einem alten Aluguss- Fleischwolf mit Spritzgebäck-Vorsatz zu, da ich mit Gebäck-Pressen bisher leider keine guten Erfahrungen machen durfte. Ihr könnt dieses Grundrezept natürlich nach euren Vorlieben noch mit einem Aroma oder Gewürzen nach eurem Geschmack anpassen, oder mit Puderzucker bestreuen, wenn es ausgekühlt ist. Ich persönlich mag es am liebsten so. Viel Spaß beim nachbacken,

eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

Zutaten:

  • 500g Dinkelmehl 630
  • 250g Butter
  • 250g Feinzucker
  • 1/2 Btl Backpulver
  • 2 Btl. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen (mithilfe d. Spatels) und einen Knetteig herstellen. Thermomix: 30 sec / Stufe 4 evtl. nochmals umrühren und verlängern
  2. Den Teig 1 Std. kühl ruhen lassen
  3. Fleischwolf mit Gebäckvorsatz vorbereiten
  4. Immer etwas Teig durch den Wolf drehen und die Gebäckstücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben
  5. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  6. Ca. 10min auf der 2. Schiene von unten backen
  7. Abkühlen lassen und danach in Blechdosen aufbewahren

Schöne Schneidebretter von „We Love Laser“ mit 20% Rabatt bis 23.12.2018

Gutschein-Code 20%: WeLoveLindenthalerin

(Gültig bis 23.12.2018 | Gutschein kann mehrmals eingelöst werden | gilt auf alle individualisierten Produkte)

Anlässlich meiner 250.000 Seitenaufrufe habe ich mal wieder eine tolle Aktion für euch:

Kürzlich durfte ich mir von dem Unternehmen We Love Laser ein Schneidebrett aussuchen und selbst designen, um den Prozessablauf der neuen Online-Konfiguration zu testen. Darüber möchte ich euch kurz berichten, denn es geht auf Weihnachten zu und eventuell benötigt der ein oder andere von euch ja noch ein cooles, individualisiertes Geschenk, das ihr mit dem Code WeLoveLindenthalerin sogar noch mit 20% rabattiert bekommt (Gutschein kann mehrmals verwendet werden und gilt für alle individualisierten Produkte). Continue reading „Schöne Schneidebretter von „We Love Laser“ mit 20% Rabatt bis 23.12.2018″

Gewürz-Gugelhupf mit Rioja

Es ist soweit, tatsächlich sind wir schon wieder in dem Monat gelandet, den hierzulande keiner so richtig leiden mag. „November Rain“ und Depri-Musik von H.I.M läuft wieder vermehrt im Radio, also höchste Zeit die Seele ein bißchen zu pampern.

Der Aufruf von Lecker&Co zur Blogparade: „Tag des Gugelhupfs“ kam da gerade recht. Am 15.11.2008 um 8:00 Uhr morgens haben wie ich, viele andere Blogger ihr Gugelhupf-Rezept veröffentlich und ich freue mich sehr auch ein Seelentröster-Rezept beisteuern zu können. Die Links zu den anderen Gugelhupf-Rezepte findet ihr am Ende des Beitrags, so dass ihr überall ein bisschen herumstöbern könnt. Schaut doch mal vorbei! Continue reading „Gewürz-Gugelhupf mit Rioja“

Golden-Rice-Dessert

Im Herbst mag ich sehr gerne wärmende Speisen und Getränke. Ich trinke Unmengen an Ingwer-Tee, liebe deftige Eintöpfe oder überhaupt dicke Suppen und benutze auch mehr Chili beim kochen. Die Idee zu diesem Nachttisch kam, als ich kürzlich wieder einmal Goldene Milch getrunken habe. Das Glas ist immer so schnell leer und ich wollte etwas sättigenderes, wenn es schon was Süßes sein muss. Das kommt in der kalten Jahreszeit nämlich häufiger bei mir vor. Continue reading „Golden-Rice-Dessert“

Belgischer Bierklotz

[Werbung] Bei einer Veranstaltung in diesem Jahr lernte ich das Bier der Brauerei Leffe kennen. In der Stadt der Kölsch-Trinker lebend, kann der Genuss eines anderen Bieres schon mal zu gesellschaftlichen Konflikten führen und ein bisschen schäme ich mich auch “ fremdgegangen“ zu sein, aber eben auch nur ein bisschen! Das würzige, hopfige Bier eignet sich nicht nur bestens zum trinken sondern auch zum verbacken. Lange habe ich an diesem Rezept herumgetüftelt bis es so war wie ich es mochte und hier findet ihr jetzt das Ergebnis. Das Bier ist auch in Deutschland erhältlich und selbst wenn es schmerzt komme ich zu dem Fazit: Auch andere Länder haben schöne Biere! Continue reading „Belgischer Bierklotz“