Erdbeer-Kuchen

Werbung| Erdbeer-Kuchen

Erdbeer-Kuchen mit Schokoladen-Boden mit Schlagsahne und Pistazien garniert
Erdbeeren-Kuchen

Leckerer Erdbeer-Kuchen mit Schokoladen-Schicht

Endlich Erdbeerzeit. Ein sicheres Indiz, dass der Sommer nicht mehr weit ist, sind die gefüllten Erdbeerkisten auf den Märkten. Diesen Duft, den man deutlich wahrnehmen kann, verbinde ich mit aufgeschlagenen Knien vom Rollschuhfahren [natürlich ohne Helm und Schoner], verschwitzten, dreckigen Klamotten und erkletterten Baumwipfeln in schwindelerregender Höhe.

Weiterlesen „Erdbeer-Kuchen“

Rosen-Plätzchen

Werbung durch Verlinkung | Rosen-Plätzchen

Diese Rosen-Plätzchen sind das perfekte Muttertagsgeschenk

Pink und  rosa glasierte Rosen-Plätzchen mit Perlen verziert
Rosen-Plätzchen

Dieses Jahr rast doch wirklich dahin, denn schwupps steht schon wieder der Muttertag vor der Tür. Es ist also Zeit, mal wieder eine Blogger-Aktion zu machen! Dafür haben wir tolle Rezepte für euch zusammengestellt, also schaut unbedingt auch einmal bei den anderen Blogs vorbei.

Weiterlesen „Rosen-Plätzchen“

Bärlauch-Öl

Werbung | Bärlauch-Öl

Bärlauch-Öl

Hier findest du ein einfaches Rezept, um die kurze Bärlauch-Saison ein wenig zu verlängern. Bärlauch lässt sich sehr gut konservieren, indem er entweder vakuumiert portionsweise eingefroren wird oder zu Bärlauch-Butter , Bärlauch-Salz oder Bärlauch-Pesto mit Walnüssen verarbeitet wird. Außerdem schmeckt er auch gut als Bärlauch-Spinat-Waffeln, Bärlauch-Cremesuppe oder Bärlauch-Baguette

So kannst du die Bärlauch-Saison verlängern

Zutaten:

  • 500ml gutes Olivenöl mit mildem Geschmack
  • 100g Bärlauchblätter gut gewaschen, getrocknet und ohne Stiele
  • Dünn abgeschälte Zitronenschale 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung des Bärlauch-Öl:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und und pürieren |TM|1min| Stufe 10|
  2. An einem kühlen Ort 10-14 Tage ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen
  3. Den Rest mit einem Löffel gut ausdrücken, damit möglichst wenig Öl verloren geht. Alternativ können die Rückstände in ein Glas und mit einer Schicht Olivenöl abgedeckt im Kühlschrank als Paste aufbewahrt werden.

Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!

Goldkrüstchen

Werbung| Goldkrüstchen

Leckere Goldkrüstchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech
Goldkrüstchen

Goldkrüstchen sind leckere Dinkel-Brötchen mit krachender Kruste

Ihr benötigt:

  • ein tiefes und ein normales Backblech
  • einen Backpinsel
  • ein Schälchen mit Wasser
  • Backpapier
  • ein feines Sieb zum bemehlen
  • ein scharfes Messer oder Skalpell zum einschneiden

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 TL Salz

Zubereitung der Goldkrüstchen:

  1. Hefe, Wasser und Zucker verrühren bis sie aufgelöst ist. TM|37°C|2.5min|
  2. Restliche Zutaten zufügen und zu einem glatten, Teig verkneten.|TM|4 min|Teigstufe|
  3. Den Teig in eine größere Schüssel umfüllen und abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 45 min gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
  4. Teig auf eine bemehlte Backmatte stürzen und je nach gewünschter Größe 8-10 Teiglinge formen und rund schleifen klick:Video-Anleitung zum Brötchen schleifen und falten und auf ein mit Backpapier belegtes niedriges Backblech legen
  5. Die Teiglinge mit Wasser bestreichen und abgedeckt nochmal 15 min gehen lassen.
  6. Backofen in dieser Zeit auf 240°C Ober-Unterhitze mit dem tiefen Backblech vorheizen
  7. Teiglinge ordentlich mit Mehl bestäuben und nach Geschmack einschneiden
  8. Das Blech in den Ofen schieben, das heiße Backblech vorsichtig umdrehen und als Haube auf das untere Blech legen
  9. Brötchen 15min backen.
  10. Oberes Blech herausnehmen und die Brötchen noch weitere 5 min bei gleicher Temperatur weiterbacken bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen haben.
  11. Auf einem Abkühlgitter mindestens 10min auskühlen lassen, bevor sie angeschnitten werden.

Hot-Cross-Buns

Werbung | Einfaches Rezept für Hot-Cross-Buns

Hot-Cross-Buns in Weißer Auflaufform mit  Osterdekoration im Hintergrund
Hot-Cross-Buns

Traditionell wird in vielen englischsprachigen Teilen der Welt am sogenannten „Good Friday“, dem Karfreitag, ein Hot-Cross-Bun gegessen. Das christliche Symbol des Kreuzes leuchtet einem förmlich entgegen und verkündet das Ende der Fastenzeit. Oft werden die Brötchen mit Gewürzen, Rosinen, Zitronen oder Orangenschalen aromatisiert, jedoch habe ich mich für die Variante „Zimt und Schokolade“ entschieden. Wie immer habe ich einen Hefeteig aus Dinkel verwendet und nach dem backen habe ich die Hot-Cross-Buns noch aprikotiert. Die Buns können auch noch mit Butter bestrichen werden, aber wir haben sie einfach so gegessen. Uns haben sie wirklich toll geschmeckt, ich hoffe euch auch.

Karfreitagsbrötchen auf Englisch? Hot-Cross-Buns

Zutaten:

  • 20g frische Hefe
  • 220ml Milch
  • 100g Zucker
  • 500g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Ei
  • 50g Schokoladendrops backfest oder Schokolade
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 80g Butter gewürfelt

Zum Bestreichen:

  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • 1 EL Wasser
  • 50g Dinkelmehl und soviel Wasser wie nötig

Zubereitung der Hot-Cross-Buns

Hot-Cross-Buns
  1. Hefe, Zucker und Milch in den Mixtopf geben und erwärmen | TM | 37°C | Stufe 2.5 |
  2. Mehl, Salz, Zimt, Ei und Butter zufügen und verkneten | TM | 3min | Teigstufe |
  3. Teig in eine gefettete Rührschüssel mit Deckel geben und an einem warmen Ort ca. 1 h gehen lassen
  4. Den Teig auf eine bemehlte Backmatte geben und leicht auseinanderziehen, die Schokolade gleichmäßig darauf verteilen und den Teig noch eine Weile kneten, bis sich alles gut miteinander verbunden hat
  5. Teig zu einer Rolle formen und in 8 Teile teilen
  6. In eine gebutterte Auflaufform setzen [ich verwende zusätzlich Backpapier] und nochmal abgedeckt 30 min gehen lassen
  7. In einer Schale 50g Mehl mit soviel Wasser verquirlen das eine spritzfähige Masse entsteht
  8. Die Mehlmasse in einen Spritzbeutel füllen und auf jeden der Buns ein Kreuz spritzen
  9. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/ Unterhitze ca. 20 min backen
  10. Aprikosenmarmelade mit dem Wasser kurz erhitzen, durch ein kleines Sieb streichen und die Buns direkt nach dem Backen damit bepinseln und trocknen lassen

Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!