Bärlauch-Öl

Werbung | Bärlauch-Öl

Bärlauch-Öl

Hier findest du ein einfaches Rezept, um die kurze Bärlauch-Saison ein wenig zu verlängern. Bärlauch lässt sich sehr gut konservieren, indem er entweder vakuumiert portionsweise eingefroren wird oder zu Bärlauch-Butter , Bärlauch-Salz oder Bärlauch-Pesto mit Walnüssen verarbeitet wird. Außerdem schmeckt er auch gut als Bärlauch-Spinat-Waffeln, Bärlauch-Cremesuppe oder Bärlauch-Baguette

So kannst du die Bärlauch-Saison verlängern

Zutaten:

  • 500ml gutes Olivenöl mit mildem Geschmack
  • 100g Bärlauchblätter gut gewaschen, getrocknet und ohne Stiele
  • Dünn abgeschälte Zitronenschale 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung des Bärlauch-Öl:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und und pürieren |TM|1min| Stufe 10|
  2. An einem kühlen Ort 10-14 Tage ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen
  3. Den Rest mit einem Löffel gut ausdrücken, damit möglichst wenig Öl verloren geht. Alternativ können die Rückstände in ein Glas und mit einer Schicht Olivenöl abgedeckt im Kühlschrank als Paste aufbewahrt werden.

Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.