Goldkrüstchen

Werbung| Goldkrüstchen

Leckere Goldkrüstchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech
Goldkrüstchen

Goldkrüstchen sind leckere Dinkel-Brötchen mit krachender Kruste

Ihr benötigt:

  • ein tiefes und ein normales Backblech
  • einen Backpinsel
  • ein Schälchen mit Wasser
  • Backpapier
  • ein feines Sieb zum bemehlen
  • ein scharfes Messer oder Skalpell zum einschneiden

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 TL Salz

Zubereitung der Goldkrüstchen:

  1. Hefe, Wasser und Zucker verrühren bis sie aufgelöst ist. TM|37°C|2.5min|
  2. Restliche Zutaten zufügen und zu einem glatten, Teig verkneten.|TM|4 min|Teigstufe|
  3. Den Teig in eine größere Schüssel umfüllen und abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 45 min gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
  4. Teig auf eine bemehlte Backmatte stürzen und je nach gewünschter Größe 8-10 Teiglinge formen und rund schleifen klick:Video-Anleitung zum Brötchen schleifen und falten und auf ein mit Backpapier belegtes niedriges Backblech legen
  5. Die Teiglinge mit Wasser bestreichen und abgedeckt nochmal 15 min gehen lassen.
  6. Backofen in dieser Zeit auf 240°C Ober-Unterhitze mit dem tiefen Backblech vorheizen
  7. Teiglinge ordentlich mit Mehl bestäuben und nach Geschmack einschneiden
  8. Das Blech in den Ofen schieben, das heiße Backblech vorsichtig umdrehen und als Haube auf das untere Blech legen
  9. Brötchen 15min backen.
  10. Oberes Blech herausnehmen und die Brötchen noch weitere 5 min bei gleicher Temperatur weiterbacken bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen haben.
  11. Auf einem Abkühlgitter mindestens 10min auskühlen lassen, bevor sie angeschnitten werden.

Darmstädter Hütli

Werbung | Darmstädter Hütli

Rosinenbrötchen mit Hsube aus Mürbeteig auf dunklem Abkühlgitter vor weißem Hintergrund
Darmstädter Hütli

Darmstädter Hütli: Das Rosinenbrötchen mit Haube

Dieses Rezept ist eine Reminiszenz an meine Heimatstadt Darmstadt. Als ich ein Kind war, arbeitete meine Mama in der Technischen Hochschule Darmstadt [heute TU Darmstadt]. Dort im Watzeviertel, das offiziell Martinsviertel heisst, befand sich auch eine kleine Bäckerei unweit des Kantplatzes. Meine Mama brachte mir von dort oft eines der ganz besonderen Rosinenweckchen mit: Das Hütli.

Weiterlesen „Darmstädter Hütli“

Snackboard mit gefüllten Tomaten

Snackboard mit gefüllten Tomaten, Blätterteig-Brezeln , Oliven, Nüssen, Salami, Bresaola
Snackboard mit gefüllten Tomaten

Snackboard mit gefüllten Tomaten | Werbung bezahlt| Kooperation mit Looye Kwekers

Dieses Snackboard mit gefüllten Tomaten kommt immer gut bei Gästen an

Habt ihr euren Gästen oder Familien schon mal ein Snackboard serviert? Gerade für einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher, ist so ein Fingerfood-Brett erfrischend unkompliziert. Für meinen Kooperationspartner Looye Kwekers habe ich diese beiden leckeren Rezepte mit Honigtomaten entwickelt.

Weiterlesen „Snackboard mit gefüllten Tomaten“

Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf

Werbung durch Verlinkung | Rezept für Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf

Mit weißer Schokolade dekorierter Rote-Bete-Gugelhupf dekoriert mit Hortensien und  Gibson&Sons  Greek Border Geschirr
Rote-Bete-Gugelhupf

Am 15.11. ist der internationale Tag des Gugelhupfs #unnützeswissen. Der Gugelhupf, auch Guglhupf, Bundt Cake oder kurz Gugl genannt, ist eine Bezeichnung für einen Kuchen mit unverwechselbarer Form. Dabei kann der Gugelhupf durchaus aus verschiedenen Teigen gebacken und sowohl süß, als auch herzhaft sein. Er wird immer wieder neu interpretiert, denn die Auswahl an Gugelhupf-Backformen ist einfach enorm. Aber nicht nur die Muster, auch das Material der Backformen ist sehr vielfältig. Ob Metall, Keramik, Glas oder Silikon, jeder kann nach seiner Vorliebe eine passende Form finden.

Weiterlesen „Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf“

Walnuss-Zartbitter-Muffins

Walnuss-Zartbitter-Muffins

Ein unkompliziertes Rezept für Walnuss-Zartbitter-Muffins

[Werbung] Walnuss-Zartbitter-Muffins

Ihr Lieben, ich habe mal wieder ein ganz einfaches Rezept für euch gefunden. Dieses Rezept für Walnuss-Zartbitter-Muffins fällt in die Kategorie „Easy-Peasy-Rezepte“, denn es ist wirklich total unkompliziert. Kennt ihr alle die Situation, dass sich überraschend Besuch ankündigt, oder last-minute etwas vorbereitet werden muss? Falls ihr dann ein einfaches, leckeres Rezept benötigt, ist dieses hier vielleicht genau das Richtige für euch. Perfekt für die herbstliche Kaffeetafel oder auch einfach nur so.

Weiterlesen „Walnuss-Zartbitter-Muffins“

Dinkel-Rosinen-Waffeln

Werbung | Dinkel-Rosinen-Waffeln

Dinkel-Rosinen-Waffeln angerichtet auf einem Tisch mit Geschirr von Villeroy &Boch Althea Nova und  rosa Rosen
Dinkel-Rosinen-Waffeln

Neulich hat es mich mal wieder gepackt und es war sofort klar:“Heute ist einer dieser Waffel-Tage“. Ob Buttermilch- oder Quark-Waffel war mir erst einmal egal. Daher habe ich einfach mal ein bisschen in meiner Küche herum experimentiert. Dabei ist dann dieses köstliche Rezept entstanden. Zumindest waren wir alle hin und weg davon. Besonders angetan waren wir von der tollen Kombination der Aromen in diesem Waffel-Rezept. Diese leckere Mischung aus Nüssen, Rum-Rosinen und Zimt ist genau das richtige für verregnete Tee-Stunden.

Weiterlesen „Dinkel-Rosinen-Waffeln“

Lavendel-Zitronen-Brot

Ein Anschnitt vom Lavendel-Zitronen-Brot auf einem Abkühlgitter mit Zitrone und Lavendel dekoriert.
Lavendel-Zitronen-Brot

Das Lavendel-Zitronen-Brot weckt Urlaubsgefühle

Werbung | Lavendel-Zitronen-Brot Wenn man an Lavendel denkt, gibt es viele Assoziationen. Die einen denken sofort an die weiten Lavendel-Felder in der Provence, an Sommer, Sonne und den betörenden Duft, die anderen an Wäsche-Sackchen in Oma´s Kleider-Schrank zur Mottenabwehr. Lavendel mag man, oder eben nicht. Für die Lavendel-Fan´s allerdings, ist dieses Brot so etwas wie eine kulinarische Reise. Reisen in 2020 blieb für viele dank COVID19 ein unerfüllter Traum. Mit diesem Brot zaubert ihr etwas Sonne auf den Tisch. Deshalb solltet ihr es direkt mal ausprobieren. Hierzu braucht ihr nur wenige Zutaten, etwas Liebe und Zeit. Dafür werdet ihr mit einem genussvollen Moment belohnt. Versprochen!

Weiterlesen „Lavendel-Zitronen-Brot“

Erdbeer-Tiramisu

Werbung unbeauftragt| Rezept für ein leichtes Erdbeer-Tiramisu ohne Ei, Sahne und Mascarpone

Ohne Ei und Mascarpone ist dieses Erdbeer-Tiramisu ein leichter Genuss

Ich bin ja ein sehr großer Fan des italienischen Dessert-Klassikers Tiramisu. Aus diesem Grund gibt es auch kaum einen Besuch beim Italiener, ohne eine Portion dieses überaus beliebten Desserts. es stammt ursprünglich aus Venetien und besticht normalerweise durch seine fette Creme aus Mascarpone, Eigelb und Zucker. Ohne Frage, Fett ist meistens wirklich lecker, jedoch sage ich euch als Frau meines Alters: „Eine Sekunde im Mund und ein Leben lang auf der Hüfte“!

Weiterlesen „Erdbeer-Tiramisu“