Tannenbäumchen

Tannenbäumchen mit plastischem Effekt  mit grünem Zuckerguss und bunten Kugeln auf einem Alu-LochblechTannenbäumchen

Werbung | Rezept für Tannenbäumchen

Tannenbäumchen, ein knuspriges Buttergebäck

Hurra, Weihnachten steht vor der Tür. Die Zeit des Plätzchenbackens hat begonnen. Ich liebe diese Zeit wirklich sehr, nicht nur weil ich ein Winterkind bin. Außerdem ist es in dieser Zeit legitim, den ganzen Tag zu naschen.

Dieses Rezept für Tannenbäumchen ist ein klassisches Buttergebäck und fest in meinem Repertoire der Adventsbäckerei. Zum einen ist es ein absolut simples Rezept, zum anderen geschmacklich einfach toll. Ich bin sicher, euch wird dieses Rezept auch gut gelingen. Den Teig könnt ihr gut schon am Vortag machen und im Kühlschrank aufbewahren. Er lässt sich sehr gut verarbeiten, wenn er kalt ist. Falls er euch zu klebrig ist, könnt ihr ihn auch prima zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen. Schaut auf alle Fälle auch hier nach den Plätzchen-Tipps

Zutaten:

  • 375g Dinkelmehl Typ 630
  • 250g Butter
  • 125g Puderzucker
  • 3 Eigelb
  • Glucose-Kleber oder Zuckerguss

Zubereitung der Tannenbäumchen:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben TM|2min |Teigstufe| mit Hilfe des Spatels verkneten
  2. Den krümeligen Teig kurz mit den Händen zusammenkneten, in Klarsichtfolie einwickeln und am Besten über Nacht in den Kühlschrank stellen
  3. Den Backofen auf 170°C Heißluft vorheizen
  4. Zur Verarbeitung kleinere Stücke des Teigs mit einem Messer abschneiden, den Rest kühl stellen und auf einer bemehlten Backmatte kurz liegen lassen. Dann zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen
  5. Mit zwei verschieden großen Tannenbaum-Ausstechern die gewünschten Motive ausstechen und je auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen [also die Großen und Kleinen jeweils auf einem eigenen Blech]. Für besonders exakte Ränder, die Ausstecher regelmäßig in Mehl eintauchen. Die Bleche vor dem Backen noch einmal kalt stellen. Das verhindert ein unschönes Verlaufen des Gebäcks.
  6. Ca. 5-7 min backen. Die kleinen Kekse brauchen wirklich nur ganz kurz.
  7. Direkt vom Blech nehmen [ich mache das immer mithilfe des Backpapiers] und gut auskühlen lassen. So könnt ihr gleich nach dem Auskühlen mit der Dekoration beginnen.
  8. Mit Glucosekleber die Tannenbäumchen zusammen kleben. Alternativ Zuckerguss dafür nehmen.
  9. Mit Schokolade oder Zuckerguss nach Wunsch dekorieren. Ich habe ganz normalen Zuckerguss mit grüner Lebensmittelfarbe verwendet und mit einem Malpinsel aufgetragen.

Tipp: Ich empfehle euch bei der Weihnachtsbäckerei immer erst einen Probekeks zu backen. Einfach einen einzelnen Keks backen, bis ihr wisst welche Temperatur und Zeit für euren Ofen die richtige ist.

Lindenthalerin´s Tipp

Wie immer wünsche ich euch ganz viel Erfolg beim Nachbacken. Wenn euch der Beitrag gefällt, freue ich mich über Likes, Kommentare, oder das Teilen dieses Beitrags. Weitere Rezepte findet ihr im Verzeichnis auf Lindenthalerin

Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir doch gerne ein Like oder einen Kommentar als Feedback da. Weitere leckere Rezepte findet ihr auf der Startseite im Verzeichnis Lindenthalerin Zubehör für den Thermomix findet ihr hier *Thermomix-Zubehör

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und bis zum nächsten Mal,

Eure Lindenthalerin💕👩🏼‍🍳

*Aff.Link: eIch erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link bestellt, ohne dass sich das Produkt für euch verteuert. Das hilft mir bei den Unterhaltskosten für diesen Blog. Dafür danke ich euch sehr!

2 Gedanken zu “Tannenbäumchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.